Coronaticker: Keine Neuinfektionen im Landkreis Leipzig

0
39391
Symbolbild/pixabay

Landkreis Leipzig/Sachsen. Ticker Coronavirus

Mittlerweile gibt es 179 Infektionsfälle im Landkreis Leipzig. Sachsenweit stieg die Zahl auf über 4000 Personen an.

Bestätigte Fälle seitens der Landkreise/kreisfreien Städte/Ministeriumsangaben
Stand 19.04.2020/15:20 Uhr
rot-hinterlegte Kreise/Städte sind noch nicht zum Vortag aktualisiert
Landeshauptstadt Dresden 525 6
Stadt Chemnitz 190 4
Stadt Leipzig 518 3
Landkreis Bautzen 326 7
Landkreis Görlitz 243 14
Landkreis Leipzig 179 4
Landkreis Meißen 193 10
Landkreis Mittelsachsen 241 3
Landkreis Nordsachsen 123 1
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 316 2
Vogtlandkreis 279 4
Landkreis Zwickau 697 22
Erzgebirgskreis 462 31
Gesamtzahl der Infektionen in Sachsen
4292
Todesfälle:
110
Geheilt: (keine Meldepflicht, Schätzung des Gesundheitsministerium)
2800

Tickerrückblick:

Ältere Ticker anzeigen

Anzeige

+++Ticker+++
Hier geht´s zum neuen Ticker

13:00 Uhr:  Dulig: »Arbeitsschutz ist Gesundheitsschutz«
Bevor in der kommenden Woche wieder mehr Geschäfte öffnen dürfen, hat die Bundesregierung besondere Arbeitsschutzmaßnahmen aufgestellt, um Infektionsketten am Arbeitsplatz möglichst zu unterbrechen. Diese Schutzmaßnahmen habe das Bundeskabinett am Donnerstag beschlossen und sie gelten bundesweit für die schrittweise Rückkehr von mehr Beschäftigten in den Arbeitsalltag. Der vorgelegte »SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard« wurde vom Bundesarbeitsministerium gemeinsam mit den Sozialpartnern, den Bundesländern sowie Vertretern der gesetzlichen Unfallversicherung erarbeitet.  Sachsens Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Dulig begrüßt die bundesweit verbindlichen Standards: »Arbeitsschutz ist Gesundheitsschutz. Das gilt in diesen besonderen Zeiten nicht nur für diejenigen, die arbeiten, sondern gleichzeitig für die Gesellschaft. Für die Beschäftigten gilt mehr denn je: Niemals krank zur Arbeit erscheinen
Im Einzelnen sieht der Arbeitsschutzstandard zehn Eckpunkte vor. Wesentlich ist, dass auch bei der Arbeit überall der Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern eingehalten wird. Wo dies nicht möglich ist, etwa an der Kasse, soll es alternativen Schutz wie Trennwände geben. Wo auch diese Trennung nicht umsetzbar ist, etwa in Fahrzeugen, sollen die Beschäftigten Alltagsmasken tragen. Medizinische Masken bleiben dem Personal in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen vorbehalten. Die Arbeitsabläufe in den Unternehmen sollen so organisiert werden, dass Beschäftigte möglichst wenig direkten Kontakt zueinander haben. Das gilt auch für Sanitär- und Pausenräume sowie Kantinen. Den Arbeitgebern wird auferlegt, für genügend Waschgelegenheiten, Desinfektionsmittel und eine regelmäßige Reinigung von Arbeitsstätten und Firmenfahrzeugen zu sorgen.
»Wir müssen beim Hochfahren des Wirtschaftslebens größte Vorsicht walten lassen, damit die Infektionszahlen sich nicht sprunghaft erhöhen. Wo immer es möglich ist, sollten Berufstätige weiter von zu Hause aus arbeiten«, betont Minister Dulig. Beschäftigte mit einem erhöhten Gesundheitsrisiko sollten sich an ihre Arbeitgeber oder Betriebsärzte wenden, um individuelle Schutzmaßnahmen zu vereinbaren.  Arbeitgeber, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte, Betriebsräte und Gewerkschaften sollen bei der Verankerung der Regeln in den Unternehmen zusammenarbeiten. Kleinere Betriebe können sich bei den Unfallversicherungsträgern beraten lassen, wie sie die Regeln am besten umsetzen.

12:00 Uhr: Aktuell gibt es 179 (+ 0 zum Vortag) bestätigte Infektionsfälle im Landkreis Leipzig. Aktuell sind drei Einrichtung im Landkreis betroffen. In Quarantäne sind 253 Personen erfasst. Vier Todesfälle sind derzeit im Landkreis Leipzig im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bekannt.

Anzeige

11:00 Uhr: Polizei ab Montag mit Schutzmasken unterwegs —> Beitrag

19.04.2020 Tickerbeginn

Ticker vom 17.04. anzeigen

Ticker vom 16.04. anzeigen

Ticker vom 16.04. anzeigen

Ticker vom 15.04. anzeigen

Ticker vom 14.04. anzeigen



Jeweils aktuelle Informationen erhalten Sie auch hier:
Robert Koch Institut www.rki.de
www.infektionsschutz.de/
www.landkreisleipzig.de/corona_virus.html
Antworten zu Fragen von Arbeitnehmern und Unternehmern www.smwa.sachsen.de
Informationen zu Schulen und Kitas www.Medienportal-Grimma.de
Bei Fragen steht Ihnen auch das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes des Landkreises Leipzig unter der Nummer: 03437 – 984 5566 wochentags in der Zeit von 8.00 – 18.00 Uhr zur Verfügung.

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein