Coronaticker: Aktuell 314 Fälle in Sachsen

0
19926
Symbolbild/pixabay

Landkreis Leipzig/Sachsen. Ticker Coronavirus

Mittlerweile gibt es 25 Infektionsfälle im Landkreis Leipzig. Alle betroffenen Personen weisen nur leichte oder gar keine Krankheitssymptome auf und befinden sich in häuslicher Quarantäne. Sachsenweit stieg die Zahl auf über 300 Personen an.
Bestätigte Fälle seitens der Landkreise/kreisfreien Städte/Ministeriumsangaben
Stand 18.03.2020/16:50 Uhr

Landeshauptstadt Dresden50
Stadt Chemnitz18
Stadt Leipzig72
Landkreis Bautzen36
Landkreis Görlitz10
Landkreis Leipzig25
Landkreis Meißen12
Landkreis Mittelsachsen12
Landkreis Nordsachsen5
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge19
Vogtlandkreis3
Landkreis Zwickau37
Erzgebirgskreis15
Gesamtzahl der Infektionen in Sachsen
314

+++Ticker+++

Anzeige

19.03.2020: Hier geht´s zum neuen Ticker

18:20 Uhr: Wir beenden unseren Ticker und sind morgen Vormittag wieder für euch da.

17:45 Uhr: Veolia stellt Betrieb von Trink- und Abwasseranlagen sicher – auch im Notfall / Kundenservice weiterhin telefonisch erreichbar –> Beitrag

Anzeige

17:15 Uhr: Liefer- und Abholservice meint ausschließlich solche für Gaststätten und Nahrungsmittel, teilte der Landkreis Leipzig noch als zusätzlichen Hinweis zur Allgemeinverfügung der Schließungen mit.

17:00 Uhr: Eltern in Wurzener Kindereinrichtungen müssen für den Monat April keine Kita-Gebühren zahlen. „Bis auf wenige Ausnahmen werden die Kinder ab heute zuhause betreut. Nach bisherigen Erwartungen wird die Schließung bis mindestens 19. April dauern„, sagt Oberbürgermeister Jörg Röglin. Die Verantwortlichen in der Stadt wissen auch, dass die Absicherung der Betreuung in vielen Familien nicht nur ein zeitliches, sondern auch ein finanzielles Problem ist. Anders als für Arbeitnehmer, sind diese Ausfallzeiten für Eltern nicht grundlegend durch Lohnfortzahlung abgesichert. Die Stadt habe geprüft, ob es möglich ist, diese finanzielle Hürde zu mildern. „Wir haben laut Betreuungssatzung die Möglichkeit, die Gebühren zu erlassen, wenn die Nichterbringung der Leistung länger als vier Wochen dauert. Das ist hier gegeben„, so Röglin.

16:25 Uhr: 36 Personen im Landkreis Bautzen mit Corona-Virus infiziert
Die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Bautzen hat deutlich zugenommen. Dies war aufgrund der Erfahrungen aus anderen Gebieten mit hohen Fallzahlen bereits zwischen dem 8. und 12. Tag nach der ersten Infektion erwartet worden. Gegenwärtig sei die Lage unter Kontrolle, informiert das Landratsamt. Das Gesundheitsamt ermittelt weiterhin alle Kontakte der Betroffenen, testet diese und spricht Quarantänen aus.

16:20 Uhr: Gut 20 Corona-Patienten in sächsischen Kliniken
Der klinische Vorstand des Uniklinikums Leipzig, Prof. Christoph Josten, hat mitgeteilt, dass sich sachsenweit 20 Coronapatienten in Kliniken befinden, berichtet der MDR. Nur ein Corona-Patient müsse derzeit intensivmedizinsch betreut werden. Dieser Patient befinde sich im Uniklinikum Leipzig.

15:20 Uhr: Im Landkreis Zwickau gibt es mittlerweile 14 neue Fälle. Die Anzahl der vom Corona-Virus Infizierten steigt auch im Landkreis drastisch an. Bis heute, 13 Uhr, musste das Gesundheitsamt 37 Personen registrieren. Aktuell befinden sich 271 Personen in Quarantäne. Nach wie vor stehe die Gemeinde Bernsdorf und die angrenzenden Gemeinden im Focus der Entwicklung, heißt es aus dem dortigen Landratsamt. Einzig bei der Anzahl derer, die sich in stationärer Behandlung befinden, ist kein Anwachsen zu vermelden. Hier bleibt es wie gestern bei zwei Personen.

14:40 Uhr: Weiterhin gibt der Landkreis Leipzig als einziger Kreis im Freistaat keine genaueren Angaben zu den betroffenen Gemeinden durch den Coronavirus an die Öffntlichkeit. Grund sei angeblich der „Datenschutz“ der bei „kleineren Gemeinden“ nicht mehr gewährleistet sei. Kurz und knapp hieß es: „Die Betroffenen sind alle informiert„, die nun besorgten Eltern aus anderen Gemeinden offenbar nicht. Ein Unding in Zeiten einer bundesweiten Ausbreitung. Derweil klingelt bei uns das Telefon heiß, besorgte Eltern fragen welche Kita betroffen sei. Wir können keine Antwort darauf geben: Bitte nutzen Sie das Bürgertelefon des Landkreises für Fragen 03437 – 984 5566 

14:15 Uhr: Auch in Wurzen gibt es mittlerweile eine Coronahilfsgruppe auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/206290337255910/

13:55 Uhr: Grimma: Zur Verringerung des Risikos einer Ansteckung mit dem Coronavirus ist der Service der Stadtverwaltung nur noch eingeschränkt möglich. –> Beitrag

13:40 Uhr: Beucha/Brandis. In Sachsen sind Trickbetrüger unterwegs, die offenbar gezielt die Corona-Krise für Diebstähle ausnutzen. –> Beitrag

13:25 Uhr: Weitere Fälle im Erzgebirgskreis
Wie das dortige Landratsamt informiert, sind drei weitere Personen im Erzgebirgskreis positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dabei handele es sich um eine Frau aus der Großen Kreisstadt Stollberg, sowie um zwei Männer, von denen einer aus der Gemeinde Hohndorf (bei Stollberg) und einer aus der Gemeinde Neukirchen stamme. Das Gesundheitsamt des Erzgebirgskreises ermittelt derzeit mögliche Kontaktpersonen zu diesen Personen. Diese werden ebenfalls vorsorglich in häusliche Isolation versetzt. Damit steigt die Gesamtzahl infizierter Personen im Erzgebirgskreis auf 15.

13:20 Uhr: Hinweis aus der Stadtverwaltung Grimma: Die erlassene Allgemeinverfügung (siehe Link) zu den Schließungen von Einrichtungen/Verbot von Veranstaltungen ist selbstständig zur Kenntnis zu nehmen und umzusetzen! Die Stadt Grimma wird diesbezüglich keine Bescheide oder Sonderbescheide jedem einzeln zustellen!  Die Stadt Grimma wird über das Ordnungsamt die Umsetzung der Allgemeinverfügung kontrollieren! Die Maßnahmen werden in der kommenden Nacht (ab 0 Uhr) wirksam:Allgemeinverfügung

11:50 Uhr: Landkreis Leipzig: Nagelstudios und Kosmetiksalons werden geschlossen-
Liefer- und Abholdienste nur für Nahrungsmittel
Weitere Hinweise zur Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaflichen Zusammenhalt zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes vom 18.03.2020. Dieses tritt am 19.03.2020 um Null Uhr in Kraft. Die wesentlichen Punkte wurden bereits gestern bekannt gegeben. Ergänzend folgten heute weitere Hinweise: Untersagt sind auch der Betrieb von Spielhallen und Prostitutionsstätten. Nagelstudios und Kosmetiksalons sind keine Friseurbetriebe und daher geschlossen zu halten. Liefer- und Abholservice meint ausschließlich solche für Gaststätten und Nahrungsmittel. Lieferdienste für Blumen o.ä. sind daher geschlossen zu halten, teilte das Landratsamt mit. Verfügung als Download

11:50 Uhr: Grimma: Tierbedarfsgeschäfte (Versorgung von Tieren)  sind weiterhin geöffnet

11:35 Uhr: Fachregierungserklärung von Staatsministerin Petra Köpping: „Besonnenes Handeln statt Hysterie“ —> Beitrag

11:15 Uhr: Sachsen. Freistaat hält an dem Verfahren der Abschlussprüfungen derzeit fest. Die Abschluss- und Abiturprüfungen an allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen, an Ober- und Förderschulen sowie an Fachoberschulen sind nach derzeitigem Stand sicher. Ziel ist es, die Termine der Prüfungen einzuhalten. Die Prüfungstermine liegen alle nach den Osterferien. Der Start erfolge mit der ersten Abiturprüfung am 22. April. Weitere Infos hier: –> Beitrag

10:55 Uhr: Köpping: Insgesamt 947 reguläre, 157 zusätzliche Beatmungsplätze in allgemeinen Krankenhäusern verfügbar. Zusätzlich in weiteren z.B. Fachkliniken 247 reguläre und zusätzlich 44 Plätze verfügbar. 

10:50: Ministerin Köpping: „Wir werden die Zahl der Tests verdoppeln!
Aktuell würden pro Tag im Freistaat 1400 Menschen getestet, dies soll verdoppelt werden.

10:45 Uhr: Landkreis Leipzig: Corona-Tests finden nicht an der Haustür statt
„Nur Verdachtsfälle werden getestet – lassen Sie bitte keinen Fremden in die Wohnung“, appeliert das Landratsamt. Aktuell werden demnach nur die Verdachtsfälle auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet. Dies sind nur die Personen, die Erkältungssymptome wie Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber aufweisen und innerhalb der letzten 14 Tage in einem vom RKI ausgewiesenen Risikogebiet waren oder in dieser Zeit direkten Kontakt zu bestätigten Erkrankten hatten. Diese Tests finden in den Hausarztpraxen statt, zu einem kleinen Teil im Gesundheitsamt oder in Ausnahmefällen auch in den Kliniken im Landkreis Leipzig. Die Tests finden nicht an der Haustüre statt. Lassen Sie bitte keine Fremden in Ihre Wohnung.

10:35 Uhr: Corona-Virus: Aktuell 25 bestätigte Fälle im Landkreis Leipzig
Aktuell gibt es 25 bestätigte Infektionsfälle im Landkreis Leipzig, das teilte eben der Landkreis mit. Neu ist ein positiver Fall in einer Kita-Einrichtung. Welche Kita das betrifft, wurde nicht mitgeteilt. Auch hier wurden aber alle bekannten Maßnahmen und die Quarantäne umgesetzt.

10:35 Uhr: Sachsen: 650 Millionen aus Haushaltsüberschüssen stehen für Coronamaßnahmen bereit, erklärte Kretzschmer.

10:30 Uhr: Freistaat will sächsische Kommunen unterstützen auch bei Ausfällen von Elternbeiträgen, Gespräche am Nachmittag mit den Kommunen, teilte Ministerpräsident in seiner Regierungserklärung dem sächsischen Landtag eben mit.

10:25 Uhr: Kanzlerin Angela Merkel will in Fernsehansprache über Corona-Maßnahmen informieren
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will die Bevölkerung am Abend in einer Fernsehansprache über die Maßnahmen der Bundesregierung gegen die Coronakrise informieren. Die aufgezeichnete Ansprache werde im ZDF nach der heute-Sendung und in der ARD nach der Tagesschau gegen 20.15 Uhr ausgestrahlt, berichten mehrere Medien.

09:40 Uhr: DRK Sachsen warnt vor Blutspende-Engpass
Auch Blutspenden gehen mittlerweile zurück. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Sachsen schlägt Alarm und ruft zu Blutspenden auf. Wie die Sprecherin des Blutspendedienstes Nord-Ost, Kerstin Schweiger, MDR SACHSEN sagte, ist die Versorgung mit lebensrettenden Blutpräparaten nur noch auf niedrigstem Niveau gesichert.

09:35 Uhr: Landkreise Erzgebirge und Görlitz melden weitere Fälle
Im Erzgebirgskreis sind es mittlerweile 12, im Landkreis Görlitz 10 bestätigte Fälle

08:35 Uhr: AFD verhindert kleinere Landtagssitzungen – Köpping gibt Regierungserklärung zu Corona-Krise ab
Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping will am Vormittag im Landtag eine Regierungserklärung zur Ausbreitung des Coronavirus im Freistaat abgeben. Landtagspräsident Matthias Rößler hatte aufgrund der Allgemeinverfügung über Telnehmerzahlen vorgeschlagen, das Parlament in kleinerer Besetzung tagen zu lassen. Dies scheiterte jedoch am Widerstand der AfD. Diese will für Sachsen den Katastrophenalarm ausrufen lassen und sieht die Beschlussfähigkeit des Landtags so nicht gegeben. Ministerpräsident Kretzschmar hatte am Dienstag mitgeteilt das die Ausrufung des Katastrophenalarms derzeit nicht notwendig sei.

08:15 Uhr: Megastau auf A4 immer dramatischer
Der Stau auf der A4 in Richtung Polen ist über Nacht weiter gewachsen. Nach Angaben des MDR-Verkehrszentrums hat er inzwischen eine Länge von rund 60 Kilometern erreicht. Das Stau Ende sei damit fast schon am Schluss Uhyst am Taucher. Von dort bis Ludwigsdorf sind alle Auffahrten Richtung Görlitz gesperrt. Autos werden bereits in Burkau von der A4 abgeleitet, Lkw müssen sich allerdings weiter anstellen, wenn sie den einzigen noch passierbaren Grenzübergang von Sachsen nach Polen nutzen wollen. Alle anderen Übergänge hat Polen wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Am-A4-Grenübergang werden sämtliche Personen auf Anzeichen einer Infektion kontrolliert und Menschen abgewiesen, die nicht unter die Ausnahmeregeln für eine Einreise nach Polen fallen.

08:05 Uhr: Mittlerweile gibt es bundesweit 9360 Infizierte/71 Geheilte und 26 Tote

08:00 Uhr: Auch im Zoo Leipzig kein Besucherverkehr mehr
Nicht nur der Zoologische Garten in Dresden ist wegen der Corona-Pandemie ab den heutigen Mittwoch geschlossen. Auch der artenreichste Tierpark Sachsens in Leipzig darf keine Besucher mehr einlassen.

08:00 Uhr: Freistaat plant Sonderprogramm für Kleinstunternehmen
Hier geht´s zum Beitrag: https://medienportal-grimma.de/21790/freistaat-plant-sonderprogramm-fuer-kleinstunternehmen/

Weitere Tickermeldungen


Tickerrückblick:
17.03.2020

Ältere Ticker anzeigen

Jeweils aktuelle Informationen erhalten Sie auch hier:
Robert Koch Institut www.rki.de
www.infektionsschutz.de/
www.landkreisleipzig.de/corona_virus.html
Antworten zu Fragen von Arbeitnehmern und Unternehmern www.smwa.sachsen.de
Informationen zu Schulen und Kitas www.Medienportal-Grimma.de
Liste welche Geschäfte/Branchen noch geöffnet haben dürfen: https://www.mdr.de/sachsen/corona-schliessung-geschaefte-massnahmen-100.html
Bei Fragen steht Ihnen auch das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes des Landkreises Leipzig unter der Nummer: 03437 – 984 5566 wochentags in der Zeit von 8.00 – 18.00 Uhr zur Verfügung.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here