Coronaticker: Aktuell 314 Fälle in Sachsen

0
20179
Symbolbild/pixabay

Landkreis Leipzig/Sachsen. Ticker Coronavirus

Mittlerweile gibt es 25 Infektionsfälle im Landkreis Leipzig. Alle betroffenen Personen weisen nur leichte oder gar keine Krankheitssymptome auf und befinden sich in häuslicher Quarantäne. Sachsenweit stieg die Zahl auf über 300 Personen an.
Bestätigte Fälle seitens der Landkreise/kreisfreien Städte/Ministeriumsangaben
Stand 18.03.2020/16:50 Uhr

Landeshauptstadt Dresden 50
Stadt Chemnitz 18
Stadt Leipzig 72
Landkreis Bautzen 36
Landkreis Görlitz 10
Landkreis Leipzig 25
Landkreis Meißen 12
Landkreis Mittelsachsen 12
Landkreis Nordsachsen 5
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 19
Vogtlandkreis 3
Landkreis Zwickau 37
Erzgebirgskreis 15
Gesamtzahl der Infektionen in Sachsen
314

+++Ticker+++

Anzeige

19.03.2020: Hier geht´s zum neuen Ticker

18:20 Uhr: Wir beenden unseren Ticker und sind morgen Vormittag wieder für euch da.

17:45 Uhr: Veolia stellt Betrieb von Trink- und Abwasseranlagen sicher – auch im Notfall / Kundenservice weiterhin telefonisch erreichbar –> Beitrag

Anzeige

17:15 Uhr: Liefer- und Abholservice meint ausschließlich solche für Gaststätten und Nahrungsmittel, teilte der Landkreis Leipzig noch als zusätzlichen Hinweis zur Allgemeinverfügung der Schließungen mit.

17:00 Uhr: Eltern in Wurzener Kindereinrichtungen müssen für den Monat April keine Kita-Gebühren zahlen. „Bis auf wenige Ausnahmen werden die Kinder ab heute zuhause betreut. Nach bisherigen Erwartungen wird die Schließung bis mindestens 19. April dauern„, sagt Oberbürgermeister Jörg Röglin. Die Verantwortlichen in der Stadt wissen auch, dass die Absicherung der Betreuung in vielen Familien nicht nur ein zeitliches, sondern auch ein finanzielles Problem ist. Anders als für Arbeitnehmer, sind diese Ausfallzeiten für Eltern nicht grundlegend durch Lohnfortzahlung abgesichert. Die Stadt habe geprüft, ob es möglich ist, diese finanzielle Hürde zu mildern. „Wir haben laut Betreuungssatzung die Möglichkeit, die Gebühren zu erlassen, wenn die Nichterbringung der Leistung länger als vier Wochen dauert. Das ist hier gegeben„, so Röglin.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

16:25 Uhr: 36 Personen im Landkreis Bautzen mit Corona-Virus infiziert
Die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Bautzen hat deutlich zugenommen. Dies war aufgrund der Erfahrungen aus anderen Gebieten mit hohen Fallzahlen bereits zwischen dem 8. und 12. Tag nach der ersten Infektion erwartet worden. Gegenwärtig sei die Lage unter Kontrolle, informiert das Landratsamt. Das Gesundheitsamt ermittelt weiterhin alle Kontakte der Betroffenen, testet diese und spricht Quarantänen aus.

16:20 Uhr: Gut 20 Corona-Patienten in sächsischen Kliniken
Der klinische Vorstand des Uniklinikums Leipzig, Prof. Christoph Josten, hat mitgeteilt, dass sich sachsenweit 20 Coronapatienten in Kliniken befinden, berichtet der MDR. Nur ein Corona-Patient müsse derzeit intensivmedizinsch betreut werden. Dieser Patient befinde sich im Uniklinikum Leipzig.

15:20 Uhr: Im Landkreis Zwickau gibt es mittlerweile 14 neue Fälle. Die Anzahl der vom Corona-Virus Infizierten steigt auch im Landkreis drastisch an. Bis heute, 13 Uhr, musste das Gesundheitsamt 37 Personen registrieren. Aktuell befinden sich 271 Personen in Quarantäne. Nach wie vor stehe die Gemeinde Bernsdorf und die angrenzenden Gemeinden im Focus der Entwicklung, heißt es aus dem dortigen Landratsamt. Einzig bei der Anzahl derer, die sich in stationärer Behandlung befinden, ist kein Anwachsen zu vermelden. Hier bleibt es wie gestern bei zwei Personen.

14:40 Uhr: Weiterhin gibt der Landkreis Leipzig als einziger Kreis im Freistaat keine genaueren Angaben zu den betroffenen Gemeinden durch den Coronavirus an die Öffntlichkeit. Grund sei angeblich der „Datenschutz“ der bei „kleineren Gemeinden“ nicht mehr gewährleistet sei. Kurz und knapp hieß es: „Die Betroffenen sind alle informiert„, die nun besorgten Eltern aus anderen Gemeinden offenbar nicht. Ein Unding in Zeiten einer bundesweiten Ausbreitung. Derweil klingelt bei uns das Telefon heiß, besorgte Eltern fragen welche Kita betroffen sei. Wir können keine Antwort darauf geben: Bitte nutzen Sie das Bürgertelefon des Landkreises für Fragen 03437 – 984 5566 

14:15 Uhr: Auch in Wurzen gibt es mittlerweile eine Coronahilfsgruppe auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/206290337255910/

13:55 Uhr: Grimma: Zur Verringerung des Risikos einer Ansteckung mit dem Coronavirus ist der Service der Stadtverwaltung nur noch eingeschränkt möglich. –> Beitrag

Weitere Tickermeldungen


Tickerrückblick:
17.03.2020

Ältere Ticker anzeigen

Jeweils aktuelle Informationen erhalten Sie auch hier:
Robert Koch Institut www.rki.de
www.infektionsschutz.de/
www.landkreisleipzig.de/corona_virus.html
Antworten zu Fragen von Arbeitnehmern und Unternehmern www.smwa.sachsen.de
Informationen zu Schulen und Kitas www.Medienportal-Grimma.de
Liste welche Geschäfte/Branchen noch geöffnet haben dürfen: https://www.mdr.de/sachsen/corona-schliessung-geschaefte-massnahmen-100.html
Bei Fragen steht Ihnen auch das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes des Landkreises Leipzig unter der Nummer: 03437 – 984 5566 wochentags in der Zeit von 8.00 – 18.00 Uhr zur Verfügung.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein