Coronaticker: Friseure öffnen ab 04. Mai wieder

0
22208
Symbolbild/pixabay

Landkreis Leipzig/Sachsen. Ticker Coronavirus

Mittlerweile gibt es 184 Infektionsfälle im Landkreis Leipzig. Sachsenweit stieg die Zahl auf über 4500 Personen an.

Bestätigte Fälle seitens der Landkreise/kreisfreien Städte/Ministeriumsangaben
Stand 26.04.2020/18:00 Uhr
rot-hinterlegte Kreise/Städte sind noch nicht zum Vortag aktualisiert
Landeshauptstadt Dresden5516
Stadt Chemnitz1965
Stadt Leipzig5485
Landkreis Bautzen34612
Landkreis Görlitz25220
Landkreis Leipzig1844
Landkreis Meißen21214
Landkreis Mittelsachsen2434
Landkreis Nordsachsen1341
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge3333
Vogtlandkreis3055
Landkreis Zwickau74131
Erzgebirgskreis50339
Gesamtzahl der Infektionen in Sachsen
4548
Todesfälle:
149
Geheilt: (keine Meldepflicht, Schätzung des Gesundheitsministerium)
3570

Tickerrückblick:

Ältere Ticker anzeigen

+++Ticker+++

Hier geht´s zum neuen Ticker

Anzeige

09:45 Uhr: Wassertropfen-Rallye wird verschoben
Grimmaer Wassertag kann im Juni nicht stattfinden, soll aber im Juni 2021 nachgeholt werden / Gute Resonanz bei Schulen

Vieles ist in Corona-Zeiten unmöglich geworden. Die Prioritäten verschieben sich. “Deshalb haben wir schweren Herzens unseren 1. Grimmaer Wassertag für dieses Jahr abgesagt und starten 2021 neu durch”, sagt Kerstin Härtel, Niederlassungsleiterin bei der Veolia Wasser Deutschland GmbH in Grimma.

09:30 Uhr: Gastronomie in Sachsen könnte Ende Mai schrittweise öffnen
Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer kann sich eine Öffnung der gastronomischen Einrichtungen in Sachsen ab Ende Mai vorstellen. Kretschmer sagte in ARD extra, die Gastronomie brauche eine Perspektive. Das würde er für Ende Mai ins Auge fassen. Voraussetzung sei allerdings, dass „die Infektionszahlen dann immer noch beherrschbar“ seien.

09:00 Uhr: Ab Montag, dem 4. Mai dürfen Friseure ihre Salons wieder öffnen und die meisten ihrer Dienstleistungen wieder anbieten. —> Beitrag

08:00 Uhr: Corona-Schutz-Verordnung: Leipziger Ordnungsamt zieht Fazit
Bis zum Ende der 16. Kalenderwoche 2020 wurden von der Zentralen Bußgeldbehörde wegen Verstößen gegen die Corona-Schutz-Bestimmungen des Freistaates Sachsen 58 Bußgeldbescheide erlassen. Dies gehe aus dem Fazit des Ordnungsamtes in der Beratung des Verwaltungsstabs der Stadt Leipzig hervor. Insgesamt ergab sich eine Bußgeldhöhe von 8.805 Euro. Schwerpunkte der Kontrollen im Rahmen der 1. Rechtsverordnung waren das Verlassen der häuslichen Unterkunft ohne triftigen Grund sowie Verstöße gegen die Untersagung von Veranstaltungen/Ansammlungen und gegen die Schließung von Geschäften, die grundsätzlich geschlossen sind. Die Kontrollen und Ansprachen zur Umsetzung der Corona-Richtlinien erfolgen täglich durch Polizeibeamte und bis zu 150 bis 170 Mitarbeitern des Ordnungsamtes mit Unterstützung aus anderen städtischen Bereichen. Im Zusammenhang mit dem Vollzug des Infektionsschutzgesetzes und aller darauf fußenden Allgemeinverfügungen und Verordnungen werden vor Ort keine Verwarn- oder Bußgelder kassiert. Kommt es zu Maßnahmen, dann sind damit Platzverweise oder schriftliche Anzeigen gemeint. In aller Regel hat die Aufklärung und Information Vorrang. Die Vollzugsbediensteten können sich ausweisen und sind regelmäßig an ihrer blauen Dienstkleidung mit der Aufschrift „Polizeibehörde“ zu erkennen. Allerdings sind auch Bedienstete im Stadtgebiet unterwegs, die keine Uniform tragen. Gemäß Paragraf 11 SächsPBG haben sie sich auf Verlangen des Betroffenen bei der Ausübung ihrer Tätigkeit auszuweisen. Im Zeitraum vom 20. bis 23. April wurden durch das Ordnungsamt 3.225 Kontrollen und 431 Maßnahmen zur Umsetzung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung vom 17. April registriert

25.04.2020

13:30 Uhr: Aktuell gibt es 184 (+ 0 zum Vortag) bestätigte Infektionsfälle im Landkreis Leipzig. Aktuell ist eine Einrichtung im Landkreis betroffen. In Quarantäne sind 92 Personen erfasst. Die Einhaltung der Quarantäne wird durch das Gesundheitsamt kontrolliert. Vier Todesfälle sind derzeit im Landkreis Leipzig im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bekannt.

24.04.2020

Ticker vom 24.04. anzeigen

14:05 Uhr: Aktuell gibt es 184 (+ 1 zum Vortag) bestätigte Infektionsfälle im Landkreis Leipzig. Aktuell ist eine Einrichtung im Landkreis betroffen. In Quarantäne sind 175 Personen erfasst. Vier Todesfälle sind derzeit im Landkreis Leipzig im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bekannt.

13:00 Uhr: Sachsen hilft Tschechien
Im Sinne der grenzübergreifenden Solidarität unterstützt das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI aus Leipzig gemeinsam mit dem Freistaat Sachsen das Nachbarland Tschechien. Am 24. April kommen in Leipzig Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer, Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow, der Regionalhauptmann der Region Liberec, Martin Půta, sowie der Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, Prof. Reimund Neugebauer und Experten des Fraunhofer IZI zu einem beratenden Gespräch zusammen. Am Rande des Gespräches werden 3.000 Schutzmasken und 2.400 Abstrich-Sets für die Corona-Testung übergeben. Regionalhauptmann Půta wird das Material persönlich in Empfang nehmen, um es nach Liberec zu bringen, teilte die sächsische Staatskanzlei mit.

11:10 Uhr: Wiedereröffnung der Sportanlagen noch offen
Innenminister Roland Wöller will sich aktuell noch nicht auf einen Termin festlegen, wann die Sportanlagen im Freistaat wieder öffnen werden. Er geht davon aus, dass die Sportplätze, Stadien und Turnhallen durch die Ansteckungsgefahr für die kommenden Wochen noch gesperrt bleiben.

08:20 Uhr: Corona-Hotline bis Juni
Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping hat von einem regelrechten Ansturm auf die Corona-Hotline des Freistaates gegenüber dem MDR berichtet. Am Wochenende hätten dort demnach 25 Kolleginnen und Kollegen am Telefon gesessen und mehr als 5.000 Anrufe entgegengenommen. Man wolle die Hotline bis Juni verlängern. Oft gehe es bei den Fragen um die Kinder-Notbetreuung. Am Ende dieser Woche wisse man, wie die Kitas ausgelastet sind. Erst dann lasse sich entscheiden, ob es eine weitere Öffnung geben könne. „Haben Sie ein wenig Geduld„, bat die Ministerin.

23.04.2020 Tickerbeginn

Ticker vom 23.04. anzeigen

14:15 Uhr: 20 Millionen Euro zur Unterstützung für Sachsens Sport
Der Freistaat Sachsen unterstützt den Sport während der Corona-Krise mit insgesamt 20 Millionen Euro über Zuschüsse und Darlehen. Dazu habe das Innenministerium eine entsprechende Förderrichtlinie erlassen. Vereine können demnach ab sofort Zuschüsse bis zu 10.000 Euro beziehungsweise Darlehen zur Liquiditätssicherung in Höhe von bis zu 500.000 Euro beantragen. Sportminister Prof. Dr. Roland Wöller: »Wir haben ein Hilfspaket für unsere sächsischen Vereine auf den Weg gebracht, weil wir Einnahmeausfälle und wirtschaftliche Schieflagen durch die Corona-Krise abfedern möchten. Ziel ist es, den Vereinen in Sachsen schnell und unbürokratisch zu helfen und damit wichtige Sportstrukturen im Freistaat zu erhalten.« Die Zuschüsse bis zu 10.000 Euro können gemeinnützige Sportvereine über den Landessportbund beantragen. Die Gewährung von zinslosen Darlehen zur Liquiditätssicherung wird über die Sächsische Aufbaubank sichergestellt.
Weiterführende Informationen zur Unterstützung für den Sport:
www.coronavirus.sachsen.de/download/Sportfoerderrichtlinie_SMI_2020-04-22.pdf
www.sport-fuer-sachsen.de/fuer-mitglieder/vereinsberatung/corona-soforthilfe/
www.sab.sachsen.de

12:50 Uhr: Aktuell gibt es 183 (+ 3 zum Vortag) bestätigte Infektionsfälle im Landkreis Leipzig. Aktuell sind zwei Einrichtung im Landkreis betroffen.
In Quarantäne sind 174 Personen erfasst. Vier Todesfälle sind derzeit im Landkreis Leipzig im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bekannt.

Grafik: Landkreis Leipzig

10:25 Uhr: Italienische Patienten in Chemnitz geheilt
Im Klinikum Chemnitz konnten bisher 29 Covid-19-Patienten als geheilt entlassen werden. Wie eine Sprecherin am Dienstag mitteilte, sind darunter auch die beiden aus Italien übernommenen Patienten. Sie seien am Vormittag in Richtung Flughafen Leipzig/Halle verabschiedet worden. Auch der erste bekannt gewordene Fall einer schwangeren deutschen Patientin sei gut verlaufen. Die Frau habe vergangene Woche ein gesundes Kind zur Welt gebracht.

10:15 Uhr: Brandis setzt Kita-Gebühren auch für Mai aus
Auch für den Monat Mai müssen Eltern in Brandis keine Kita-Gebühren bezahlen. Im Landkreis Leipzig hatte die Stadt Brandis als erste Kommune reagiert: Im Zuge der Corona-Krise befreite sie die Eltern bereits für April von der Zahlung der Beiträge für die Kinderbetreuung. Und das noch bevor sich der Freistaat dazu bekannte, die Kosten landesweit dafür zu übernehmen. Auf Grund der anhaltenden schwierigen Lage wurde dies seitens der Stadtverwaltung nun auch für den Monat Mai entschieden. „Das ist einer der wenigen Beiträge, die wir als Verwaltung in dieser Zeit leisten können, um die Eltern zu entlasten“, sagt Bürgermeister Arno Jesse.

22.04.2020 Tickerbeginn

Ticker vom 22.04. anzeigen

14:35 Uhr: Sachsen. Die von der Corona-Krise betroffenen Ausbildungsbetriebe in Sachsen werden mit einem Zuschuss zur Ausbildungsvergütung unterstützt. –> Beitrag

13:25 Uhr: Aktuell gibt es 180 (+ 0 zum Vortag) bestätigte Infektionsfälle im Landkreis Leipzig. Aktuell sind zwei Einrichtung im Landkreis betroffen. In Quarantäne sind 185 Personen erfasst. Vier Todesfälle sind derzeit im Landkreis Leipzig im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bekannt.

12:20 Uhr: 23. Muldentaler Radlertour wird auf 2021 verschoben
Die Ausrichtergemeinschaft von Landkreis Leipzig / Kreissportbund LK Leipzig e.V. / IKK classic informiert darüber, dass auf Grund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit den Entscheidungen zur Coronakrise die traditionelle Muldentaler Radlertour sowie das 10. Lindenfest am 23. Mai 2020 nicht stattfinden können. Das ist für uns eine ungewohnte und schmerzliche Situation, die wir leider so hinnehmen müssen. Es ist das erste Mal, dass wir nach 22 Jahren eine Radlertour nicht durchführen dürfen. Wir blicken aber zuversichtlich nach vorn und können heute schon mitteilen, dass wir den Wunsch des Lindhardter Heimatvereins gern nachkommen werden und unsere „23. Muldentaler Radlertour“ nach Lindhardt auf den 29. Mai 2021 verschieben werden. Die Vereinsmitglieder werden an diesem Tag ihr „10. Lindenfest“ in Verbindung mit Ihrem 30jährigen Vereinsjubiläum feiern. Das ist doch ein würdiger und schöner Anlass! Als Schirmherr der „Muldentaler Radlertour“ bittet Henry Graichen im Namen der Ausrichtergemeinschaft um Verständnis und wünscht allen beste Gesundheit.

10:35 Uhr: Keine Maskenpflicht für unter Sechsjährige
Gesundheitsministerin Petra Köpping setzt beim Umsetzen der Maskenpflicht nicht auf Bußgelder, sondern auf solidarisches Verhalten. Kinder unter sechs Jahren müssten keinen demnach Mundnasenschutz tragen. Auch Verkäufer hinter Scheiben oder hinter Theken mit genügend Abstand könnten auf eine Maske verzichten.

08:45 Uhr: Jugendweihe-Veranstaltungen in Herbst verlegt
Der Sächsische Verband für Jugendarbeit und Jugendweihefeiern hat alle Veranstaltungen bis einschließlich 31. Mai verlegt. Nach derzeitigen Planungen sollen sie nun von September bis Dezember stattfinden, teilte der Verein mit. Auch das Pfingstcamp in Olganitz falle für alle Regionen ersatzlos aus. Der Veranstalter wolle kostenfreie Umbuchungen in das kommende Jahr anbieten, hieß es. Über die Verlegung der Jugendweihe-Abschlussfahrt nach Paris im Juni sei indes noch nicht entschieden worden, berichtet der MDR.

21.04.2020 Tickerbeginn

Ticker vom 21.04. anzeigen

12:55 Uhr: 31 Jahre alter Italiener in Leipzig gestorben
Im Leipziger Helios-Klinikum ist am Wochenende ein 31 Jahre alter Mann an Covid-19 gestorben. Das medizinische Team hatte bis zuletzt versucht, seinen kritischen Zustand mithilfe einer künstlichen Lunge zu stabilisieren. Der Patient war am 25. März gemeinsam mit einem zweiten mehr als 70-jährigen an Covid-19-Erkrankten aus der italienischen Region Bergamo nach Leipzig geflogen worden. Beide seien mit einer Virus-Lungenentzündung aufgenommen worden, hieß es aus dem Heliosklinikum. Der 70-Jährige sei derzeit in einem stabilen, aber nach wie vor kritischem Zustand.

12:10 Uhr: Aktuell gibt es 180 (+ 1 zum Vortag) bestätigte Infektionsfälle im Landkreis Leipzig. Aktuell sind zwei Einrichtung im Landkreis betroffen.In Quarantäne sind 181 Personen erfasst. Vier Todesfälle sind derzeit im Landkreis Leipzig im Zusammenhang mit dem Corona-Virus bekannt.

Grafik: LK Leipzig

12:05 Uhr: Sachsen. Die Zahl der gemeldeten Influenza-Fälle in Sachsen ist weiter rückläufig. Die diesjährige, saisonale Grippewelle endete mit der 12. Kalenderwoche. –> Beitrag

11:50 Uhr: Spülmittelhersteller fit GmbH aus Zittau unterstützt den Freistaat Sachsen bei der Abfüllung von Desinfektionsmitteln für Schulen
Nach den Osterferien haben die Schulen in Sachsen für Schülerinnen und Schüler aller Abschlussklassen unter Einhaltung strenger Hygiene- und Abstandsregeln wieder geöffnet. Um die Schulen bei der Erfüllung der Anforderungen an die Hygiene zu unterstützen, werden rund 5.000 Liter Desinfektionsmittel in Behältern zu je 200 ml durch den Freistaat bereitgestellt. Um die Abfüllung des Desinfektionsmittels von großen in handliche Gebinde zu organisieren, konnte durch das Sozialministerium kurzfristig über die Osterfeiertage de Spülmittelhersteller fit GmbH gewonnen werden. In der vergangenen Woche lief die Abfüllung über die Maschinen und konnten die Verpackungen kostenfrei genutzt werden. Gesundheitsministerin Petra Köpping: »Dank der großartigen Unterstützung und die kurzfristige Bereitschaft durch den Geschäftsführer der fit GmbH, Dr. Wolfgang Groß, über die Osterfeiertage, konnte der Schulstart in Sachsen gesichert werden. Ich danke den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der Geschäftsleitung für ihre Hilfsbereitschaft und ihr Engagement. Diese Einsatzbereitschaft und Flexibilität sind in der momentanen Situation keine Selbstverständlichkeit

10:45 Uhr: Grimma: Steine haben schon jeher eine grosse Bedeutung nicht nur als ganz frühes Werkzeug sondern auch als Symbol für Kälte und Verschlossenheit. In Grimma scheint sich dies nun ins Gegenteil zu verwandeln. –> Beitrag

Initiatorin Ines Peschel freut sich über den ständigen Zuwachs an Steinen
Fotos: Sören Müller

08:20 Uhr: Ab heute gilt die Mundschutzpflicht
Jeder, der in Sachsen ab heute einkaufen geht, Bus oder Bahn fährt, muss seinen Mund und seine Nase bedecken. Das sieht die ab heute geltende Rechtsverordnung vor. Ab heute kann auch wieder in Bau- und Gartenmärkten eingekauft werden. Außerdem sind Ausflüge und Wanderungen erlaubt, die strikten Ausgangsbeschränkungen wurden aufgehoben. Die Kontaktbeschränkungen bleiben bestehen.

08:15 Uhr: Kretschmer will Senkung der Mehrwertsteuer für Gaststätten
Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat sich für eine Senkung der Mehrwertsteuer in der Gastronomiebranche ausgesprochen. Gastronomen brauchten ein Signal, ein „Licht am Ende des Tunnels“, sagte er gestern im Polit-Talk von Anne Will in der ARD. Es gehe darum, eine Perspektive auch für andere Bereiche aufzubauen: für Museen, Galerien, Kosmetiker oder Friseure. Das werde nach Anfang Mai – dem Ende der jetzigen Einschränkungen – kommen.

20.04.2020 Tickerbeginn

Ticker vom 20.04. anzeigen

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here