Update: Weitere Kadaver unterhalb der A14 Muldebrücke gefunden

0
9564
Fotos: Sören Müller

Grimma/Ragewitz. Zwischen Zschoppach und Ragewitz wurden am Samstag erneut Tierkadaver entdeckt.

Auf der S36 wurden am Samstagmorgen auf mehreren hundert Metern Länge im Straßengraben ca. 20 Säcke mit Tierabfällen von Schafen und Lämmern gefunden. Die Auffundsituationt lässt vermuten, dass die Säcke aus einem fahrenden Fahrzeug in den Graben geschmissen wurden.Die Polizei und das Veterinäramt des Landkreis Leipzig wurden informiert. Bereits am 17. April wurden an der B107 Tierkadaver gefunden. Die Tierschutzorganisation PETA hat bereits ein Kopfgeld auf den Verursacher ausgesetzt.

Update: 11:00 Uhr: Auch unter der A14 Muldebrücke in der Wedniger Straße zwischen bahren und Trebsen wurden am Samstagmorgen Tierkadaver entdeckt welche wahrscheinlich mit den Funden an der S36 zusammenhängen könnten.

Anzeige

Die Polizei hat indes Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz sowie das Tierkörperbeseitigungsgesetz aufgenommen und sucht Zeugen die möglicherweise etwas zum illegalen Entsorger beitragen können. Diese können sich an das Polizeirevier Grimma unter 03437-7089-0 wenden.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here