Demosonntag in Grimma

1
4314

Grimma. Bereits vergangenes Wochenende hatten rund 70 Teilehmer,  in Grimma gegen einen eventuellen Neubau eines Asylheims in Grimma  und für Solidarität mit Bahren demonstriert. Dieses Wochenende ist es wieder so weit, diesmal mit zwei unterschiedlichen Demonstrationen. 

- Anzeige -

Ein Wurzener Privatperson hat für Morgen eine Demonstration unter dem Motto „Nein zum Heim in Grimma“ für 13:30 Uhr angemeldet. Treffpunkt ist der Platz der Einheit in Grimma Süd, von da aus will man zum Bahnhof laufen und dort eine Abschlußkundgebung abhalten. Hierbei handelt es sich um keine LEGIDA/PEGIDA Demo, Legida/Pegida nahe Personen hatten diese Woche ebenfalls eine Demo als „Bürgerbewegung Grimma“ angemeldet aber einen Tag später wieder abgemeldet. Weitere Informationen lagen uns hierzu nicht vor.  Ebenfalls für 14 Uhr wurde eine weitere Kundgebung im Bahnhofspark angemeldet. „Bunte Vielfalt statt brauner Einfalt – HAPPY WELCOME“ ist hier das Motto. „In Grimma steht seit 1994 im Bahnhofspark der Sockel, auf welchem die Rote Armee mit einem Panzer zu Zeiten der DDR ihre Stärke demonstrierte. Wir wollen bunt sein und uns nicht mit Farbsymboliken und deren Verwendung aufhalten, denn auf unsere Gesellschaft sind sie nicht zu transportieren, allerdings helfen sie zum veranschaulichen bestimmter Themata. Genau dies wollen wir am Sonntag den 02. August 2015 ab 14 Uhr gemeinsam mit dem Künstlergut Prösitz im Bahnhofspark machen. Der Bahnhofspark soll sich in eine Willkommenspartylocation verwandeln und dient damit gleichzeitig als Kunstraum, gemeinsam mit dem Prösitzer Künstlergut ist eine Installation geplant welcher durch die stattfindende „Party“ ausdruck verliehen werden soll. Wir sind gespannt und freuen uns auf zahlreiches erscheinen. Den Willkommenscharakter möchten wir gern herstellen da wir damit zeigen und ausdrücken wollen das Grimma nicht nur die Seite zu bieten hat welche auf diversen Seiten im Internet sehr verletzende Formen annimmt. Manche kommunizierten Sätze im Internet können wir auch nicht unbeantwortet stehen lassen, wenn man selbst in den verschiedensten Bündnissen die sich mit und für Migrant_innen einsetzen, aktiv ist. Grimma ist bunt und Grimma ist vielfältig!“ so der Veranstalter in einer Pressemitteilung.

Hintergrund: Der Landkreis Leipzig favorisiert derzeit das Massagelände in Grimma für einen Neubau und damit einen Ersatz für das Heim in Bahren welches in  den Letzten Monaten immer wieder für Schlagzeilen sorgte. Näheres hier.  

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Feuerwehreinsatz in Kleinbothen

Kleinbothen. Gegen 16:00 Uhr wurden die Feuerwehren aus Großbothen, Grimma, Mutzschen und Kössern nach Kleinbothen alarmiert.Grund dafür waren mehrere brennende Strohballen. Mit mehreren Strahlrohren gingen die Kameraden vor, um dem Feuer Herr zu werden. Aktuell...

MotoSoul 2Rad Days auf Schloss Mutzschen

In Mutzschen geht es zum Spätsommer noch einmal hoch her.Das MotoSoul Resort präsentiert gemeinsam mit der 2Rad Center Group namhafte Motorradhersteller wie Triumph, Kawasaki, Suzuki, Royal Enfield und KTM. Neben Livemusik von der ElsterBluesBand...

Verfolgungsfahrt auf A72 bei Borna – Täter gestellt

Borna. Als die Besatzung eines Funkstreifenwagens vom Polizeirevier Borna gerade dabei war, sich auf der Bundesautobahn 72 um ein liegengebliebenes Fahrzeug zu kümmern, wurde sie von einem Fahrzeugführer, welcher ebenfalls Polizist ist, der aber...

Radfahrer angefahren

Grimma. Als ein Jugendlicher mit dem Fahrrad von einem Grundstück über den Wolfsgraben in die Bonhoefferstraße fahren wollte, übersah er einen bevorrechtigten Ford Focus.Die 24-jährige Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit...

29. Stadtfest Ende September in Grimma

Grimma. Am letzten Septemberwochenende sind die Grimmaer wieder in Feierlaune. Das Stadtfest steht in den Startlöchern. Die Besucher erwartet Altbewährtes.Vom 27. bis 29. September, steigt rund ums Rathaus und dem Leipziger Platz Grimmas größte...
Anzeige

Ein Kommentar

  1. Ungeachtet dessen,dass die Zuwanderungsfrage stets mit Blick durch beide Wahrnehnungsfilter betrachtet werden sollte, glaube ich nicht,dass die Mitdemonstranten in der Lage sind, die oben stehende Pressemitteilung auch nur ansatzweise inhaltlich zu erfassen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here