„Wachstum in allen Bereichen“ Raiffeisenbank Grimma eG zieht positive Bilanz für Geschäftsjahr 2014

0
1498

Grimma. Die Bilanzsumme gewachsen, um mehr als 5,7%, auf 182,1 Millionen Euro, mehr Kundeneinlagen und mehr Kundenkredite, Betriebsergebnis und Eigenkapital erhöht – der Vorstand der Raiffeisenbank Grimma legte der Vertreterversammlung am Montagabend einen ausgesprochen positiven Bericht für das Geschäftsjahr 2014 vor.

„ Nach einem „wechselvollen, aber erfolgreichen Jahr“, wie Vorstand Christine Engel es ausdrückte, stand am Ende ein bereinigtes Ergebnis von 310.000 Euro zu Buche. Davon profitieren alle Mitglieder. Die 37 stimmberechtigten Vertreter gaben einstimmig grünes Licht für eine Dividende von vier Prozent, exakt 124.959,23 Euro überweist die Bank auf die Konten von mittlerweile 3690 Mitgliedern. Engel ging in ihren Ausführungen auf die nicht immer einfachen Rahmenbedingungen ein, unter denen auch die Raiffeisenbank Grimma ihre Geschäftstätigkeit ausübe. Zwar stimmt die solide wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland positiv, doch die expansive Geldpolitik der Notenbanken und die anhaltende Niedrigzinsphase sorgen für erhebliche Herausforderungen. Christine Engel sieht die Raiffeisenbank Grimma auch für die Zukunft positiv aufgestellt. „Als Erfolgsstrategie habe sich in diesem Umfeld erwiesen, die persönliche Beratung in den Mittelpunkt zu stellen“, so Engel. „Gerade für unsere Kunden ist es schwierig die richtigen Anlageentscheidungen zu treffen. Es gibt kein Patentrezept. Daher wird jeder Kunde in den 7 Filialen der Raiffeisenbank von seinem Kundenberater individuell betreut. Hier zahlt sich die langjährige Kundenbindung und das vertrauensvolle Miteinander vor Ort aus.“ Die Vertreter zeigten sich mit den vorgelegten Daten sehr zufrieden. Der Vorstand mit Christine Engel und Steve Barth wurden genauso einstimmig entlastet, wie der Aufsichtsrat. Dort standen zwei Veränderungen an, weil Dietmar Berger und der Aufsichtsratsvorsitzende Gerold Trautner turnusgemäß ausschieden. Herr Berger wurde durch die Vertreterversammlung wiedergewählt, Herr Trautner trat nicht zur Wiederwahl als Aufsichtsrat an. In einer konstituierenden Sitzung wurde aus den Reihen der Aufsichtsratsmitglieder Herr Frank Schädlich an die Spitze des Aufsichtsrates gewählt.

Anzeige

Quelle: PM Raiffeisenbank

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here