Großer Festumzug zeigt Feuerwehrgeschichte

0
1679

Großbardau. Ein echter Höhepunkt ist der große Festumzug am Sonntag, 21. Juni. Um 13.00 Uhr setzt sich der bunte und sehenswerte Trott in Bewegung.

Der Zug schlängelt sich vom Brühl über die Bornaische Straße, Angerstraße, Parthengrund, Alte Schulstraße, Parthenstraße, Großbothener Straße bis zum Sportplatz. In 54 Bildern wird die Geschichte der Großbardauer Feuerwehr dargestellt. Vom Bau des Gerätehauses bis zur Fahnenweihe oder ein erfolgreicher Löschangriff – die Macher haben sich einiges einfallen lassen. Die Feuerfahrzeuge von früher und heute sind alle im Umzug zu sehen. Über 250 Personen stellen über 50 Bilder dar, darunter die Partnerwehren, das örtliche Gewerbe und die Großbardauer Vereine. Der Musikzug der Feuerwehr der Stadt Grimma, der in Kössern seinen Sitz hat, und die Stimmungskanonen der Bornaer Gugge-Musik sorgen für viel Tam-Tam und wippende Füße. In der Zeit von 11.00 bis 17.00 Uhr kommt es zu Behinderungen im Straßenverkehr. Großbardau ist aus den Richtungen Bernbruch, Kleinbardau, Grethen und Großbothen nicht zu erreichen. Der gesamte Festumzug wird von Muldental-TV aufgezeichnet und ist im Nachhinein als DVD erhältlich.

Anzeige

 

Quelle: Stadt Grimma

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here