Grimmas Strickente erhält Weltrekordurkunde

1
2888

Grimma. Das Rekordinstitut für Deutschland bestätigt am Mittwoch, 03. Juni um 12.00 Uhr, dass unterhalb der Grimmaer Hängebrücke die weltgrößte schwimmende Strickente auf der Mulde treibt. Wir hatten berichtet.

Oberster Rekordrichter, Olaf Kuchenbecker, übergibt die Weltrekord-Urkunde an Sylvia und Sandy Gretschel aus Grimma, die gemeinsam in fünf Wochen aus sechs Kilometern Wolle die Ente strickten. Steffen Heiber vom Grimmaer Kanu- und Schlauchbootverleih ist am Tag mit Booten vor Ort. Er rief Ende April auf, einen Namen für die Ente zu finden. Am Mittwoch soll dieser bekanntgegeben werden.Das Rekordinstitut für Deutschland (RID) ist mit Know-How und Empathie die Anlaufstelle für deutschsprachige Weltrekordjäger weltweit sowie für Weltrekorde aufgestellt im deutschsprachigen Raum. Das RID sammelt und prüft Höchstleistungen und erkennt Weltrekorde an. Bevor Olaf Kuchenbecker als oberster Rekordrichter beim Rekordinstitut für Deutschland einstieg, prägte er länger als eine Dekade die deutsche Ausgabe des berühmten »Guinness Buch der Rekorde«. Als Chefredakteur und vor allem Rekordrichter macht er die Träume von Athleten wahr, oder lässt sie zerplatzen wie eine Seifenblase.

Anzeige

 

Quelle: PM Stadt Grimma

Anzeige

Weitere Nachrichten

Ein Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here