Kilometerlange Ölspur sorgte für reichlich Kehrarbeit für Feuerwehrkameraden bei schönsten Sommerwetter

0
1135

Grethen/Beiersdorf. Am 10. April wurden gegen 10:15 Uhr die Floriansjünger von Grethen und Pomßen nicht an die Schläuche sondern an die Besen gerufen.

Grund für die Alarmierung war eine Ölspur die sich über einige Kilometer zog. Die Feuerwehr stumpfte die Straße mit Bindemittel ab und machte sie wieder Besenrein. Aufgrund der Länge und des warmen Wetters wurden lediglich Kreuzungen und Teile der Straße gestreut, da die Ölspur schnell trocknete und so verdunstete. Nach circa 2 Stunden konnten die angerückten Feuerwehren aus Grehten und Pomßen den Einsatz beenden.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here