Neues Fahrzeug für Böhlener Wasserwehr übergeben

0
1045
Oberbürgermeister Matthias Berger übergab den neuen Vito an André Weiner. Fotos: Sören Müller

Grimma/Böhlen. Die Böhlener Wasserwehr hat am Freitagabend ein neues Fahrzeug bekommen.

Die Böhlener Wasserwehr rund um Wehrleiter Andre Weiner (36) besteht aktuell aus 13 aktiven Kameradinnen und Kameraden und vier in der Alters- und Ehrenabteilung. Die Wasserwehr ging 2015 aus der Freiwilligen Feuerwehr Böhlen hervor.

Alle 14 Tage, dienstags in der geraden Kalenderwoche, bestreiten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte ihren Dienst. Natürlich steht in der Böhlener Wasserwehr auch die Kameradschaftspflege auf dem Programm. „Gemeinsame Ausfahrten, Weihnachtsfeier und unser Wanderpokal im gemeinsamen Bowling sind sehr beliebt.“, blickt Weiner zurück. Die Wasserwehr engagiert sich im Ort  bei Veranstaltungen, beispielsweise in der Oberschule Böhlen. Die Wehr ist damit eine wichtige Institution im Ort und sucht immer Nachwuchs.

Sie sind vor allem für den abwehrenden Hochwasserschutz der Kernstadt zuständig. Aber auch zu Starkregenereignissen im Gemeindegebiet wurden sie schon gerufen. Für den E-Fall sind die Böhlener gut gerüstet. Der neue Mannschaftstransportwagen (MTW) zieht einen Anhänger mit Pumptechnik, Notstromaggregat und Werkzeug zur Einsatzstelle.

Für Oberbürgermeister Matthias Berger ist die Übergabe des neuen Fahrzeugs eine Bestätigung für die damalige Entscheidung, die Feuerwehr in eine Wasserwehr umzuwandeln. Für die Grimmaer sei dieses Backup im Hochwasserfall gemeinsam mit der Wasserwehr in Wagelwitz eine riesige Beruhigung und ein Beispiel für eine flexible Nachnutzung einer Feuerwehr.

Der Mercedes Vito löste einen VW Transporter ab und wurde mit 29.000 € aus Eigenmitteln der Stadt finanziert. Steffen Kunze, Sachgebietsleiter Brandschutz, sowie Ute Kabitzsch, Beigeordnete der Stadt Grimma, waren ebenfalls bei der Übergabe dabei und überbrachten wie auch Berger die besten Wünsche für die Zukunft.