Brandanschlag auf Landwirt im Erzgebirge wegen Bauernprotest?

0
1312
Symbolbild/pixabay

Oelsnitz(Erzgebirge). Die Rettungsleitstelle Chemnitz informierte die Polizei in der Nacht zu Sonntag über einen Brand auf einem landwirtschaftlichen Betriebsgelände in der Oberen Hauptstraße.

Vor Ort stellten eingesetzte Polizeikräfte den Brand eines Lkw MAN inklusive Anhänger, eines Traktors, einer weiteren Landmaschine sowie eines Pkw VW fest. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten die Fahrzeugbrände. Verletzt wurde niemand. Die Höhe der Sachschäden ist derzeit noch unbekannt.

Im Zuge der aufgenommenen Ermittlungen stellten Beamte an einer Scheune auf dem Gelände einen gesprühten Schriftzug fest, der sich inhaltlich gegen die Bauernproteste richtete. Es ist nicht auszuschließen, dass dieser Schriftzug mit den Bränden in Zusammenhang steht, da der Verfasser gleichermaßen weitere Brände damit androhte.

Die Chemnitzer Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung sowie wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten aufgenommen. Am heutigen Tag wird der Brandort durch Brandursachenermittler untersucht.

Im Rahmen der Ermittlungen werden Zeugen gesucht. Wer hat in der Nacht zu Sonntag, zwischen 01:00 Uhr und 02:45 Uhr, in der Oberen Hauptstraße Beobachtungen gemacht, die mit den Fahrzeugbränden in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Angaben zu den Tätern machen? Wer hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag im genannten Bereich sonstige Beobachtungen gemacht, die womöglich in Zusammenhang mit der Tat stehen könnten? Sachdienliche Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3448 entgegen.