14. Museumsfest morgen im Göschenhaus

0
863

Grimma. Traditionell eine Woche nach Muttertag laden die Mitarbeiter des Museums Göschenhaus auf den Landsitz Göschens in Hohnstädt zum Museumsfest ein. Bereits zum vierzehnten Mal findet am Sonntag, 17. Mai von 13.00 bis 17.00 Uhr das frohe Miteinander aller Generationen statt. Zu erleben wird wieder altes Handwerk sein, das sich im Göschengarten den Besuchern präsentiert. Der Gast kann den Handwerkern dabei sprichwörtlich über die Schultern schauen und erfahren, wie kunstvoll die verschiedenen Erzeugnisse hergestellt werden. Und wer möchte, darf selbstverständlich auch die gezeigten Waren käuflich erwerben. Diesmal mit dabei sind Keramiker, ein Seilermeister, Schmuckdesigner, Näher, Zeichner und ein Kalligraf. Die Gäste sind auch herzlich eingeladen, an Kurzführungen teilzunehmen, in denen man einige spannende Dinge erfahren kann, Geschichte wird so im Göschenhaus zu einem nachhaltigen Erlebnis für Jung und Alt. Musikalisch umrahmt wird das Fest mit Livemusik der Gruppe Pjotr. Natürlich wird auch wieder für das leibliche Wohl gesorgt: Kuchen, Kaffee oder auch etwas Deftigeres warten auf den Verzehr. Und wer dann noch seine Sinne schärfen will, ist herzlich zum Gartenkonzert um 15.00 Uhr auf der Theaterwiese eingeladen. Ines, Jonas und Heiko Reintzsch bringen „Jahres und Lebenszeiten – Musik und Gedanken zu immer wiederkehrenden Abläufen“ zu Gehör. Der Eintritt ist frei.

 

Quelle: PM Stadt Grimma

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here