VW zerstört Ampel am frühen Morgen

1
13238

Grimma. Heute Morgen ereignete sich gegen 4 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall an der Kreuzung Leipziger Str./Colditzer Str.. Ein VW, ein Geländer sowie eine Vekehrsampel sind vollkommen zerstört worden.

 

Anzeige

DSC 0020 800x532

Ein Fahrer Mitte 20 fuhr die Leipziger Straße in Richtung Innenstadt, als sein Fahrzeug, nach bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam, ca. 15 Meter Geländer umlegte und schließlich in einer Verkehrsampel zum Stehen kam. Am VW Golf GTI entstand, ebenso wie an der Ampel und dem Geländer, Totalschaden. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt und konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen. Bei dem Zusammenstoß wurden Trümmerteile meterweit auf die Fahrbahn geschleudert.
Die Feuerwehr Grimma musste aufgrund der Schräglage der Ampel, diese komplett demontieren. Nach ersten Einschätzungen vor Ort könnte die Unfallursache überhöhte Geschwindigkeit sein. Ebenfalls ist aufgrund der Witterungsverhältnisse Fahrbahnglätte nicht auszuschließen. Der Verkehrsdienst der Polizeidirektion Leipzig hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Kreuzung war teilweise gesperrt. Die Ampelanlage der kompletten Kreuzung ist außer Betrieb.Zur Höhe des Sachschaden konnten noch keine Angaben gemacht werden. 

Update: Laut neuen Informationen, soll es vorab mit der Polizei eine Verfolgungsjagd gegeben haben. Der Fahrer hatte sich offenbar einer Verkehrskontrolle entzogen und stand wohl unter Alkohol und Drogeneinfluss. Die Polizei wollte dies nicht bestätigen.

Anzeige

Update 23.02.2015: Die Verfolgung wurde mittlerweile offiziell bestätigt. Der Fahrer soll lt. Polizeiangaben aus Grimma-Süd kommend, weiter über die Leipziger Straße in Richtung Zentrum geflüchtet sein. Zuvor hatten ihn Polizeibeamte in der Höhe des Bahnhofs aufgefordern sein Fahrzeug anzuhalten. Der Versuch des 25-Jährigen, sich dem Zugriff der Beamten zu entziehen, fand nach etwa einem halben Kilometer an der Ampel sein jähes Ende. Der Alkomattest ergab einen Wert von 1,78 Promille.

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Ein Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here