Update: Feuerwehrgroßeinsatz in Geithain

0
2931
Großeinsatz in Geithain
Großeinsatz in Geithain Fotos: Sören Müller

Geithain. In den frühen Morgenstunden kam es am Mittwoch zu einem Großeinsatz in Geithain.

Gegen 04:00 Uhr wurde die Freiwilligen Feuerwehr aus Geithain und der stellv. Kreisbrandmeister Kai Noeske, sowie Rettungsdienst und Polizei in die Bahnhofstraße zu einem Gebäudebrand alarmiert. Weitere Kräfte aus dem Umland, unter anderen die Feuerwehren aus Bad Lausick und Rochlitz, sowie die Drohnenstaffel des Landkreises wurden kurze Zeit später zur Einsatzstelle alarmiert.

Großeinsatz in Geithain
Großeinsatz in Geithain

Grund dafür soll ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße gewesen sein. Zum Zeitpunkt der Alarmierung war unklar, inwieweit Personen im Gebäude eingeschlossen sein könnten. Laut ersten Informationen vor Ort, habe die Feuerwehr mehrere Menschen aus dem verrauchten Gebäude evakuiert. Ob und wie viele Verletzte es gab war zunächst unklar. Zur Brandursache ermittelt die Polizei. Die Bahnhofstraße war während des Feuerwehreinsatzes voll gesperrt.

Update: Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, mussten insgesamt sechs Personen im Alter 6 bis 57 Jahren evakuiert und in Krankenhäuser aufgrund des Verdachtes einer Rauchgasvergiftung eingeliefert werden.Wie die Polizei am Vormittag weiter informierte sei der Brand im Keller des Mehrfamilienhauses ausgebrochen.  Im Einsatz waren insgesamt zehn Fahrzeuge die Feuerwehren aus Geithain, Bad Lausick, Rochlitz und das Drohnenfahrzeug des Landkreises Leipzig. Aufgrund der Beschädigung der Versorgungsleitungen durch den Brand ist das Gebäude nicht bewohnbar. Der entstandene Sachschaden ist derzeit noch nicht bezifferbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und wird einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen