Inklusives Sport- und Kulturfest am 12. Mai in Grimma

0
395
Rathaus Grimma
Rathaus Grimma Archivbild

Grimma. Gemeinsam Sport machen – ganz gleich, ob mit oder ohne Behinderung. Dieses große Ziel steht am 12. Mai über dem inklusiven Sport- und Kulturfest in Grimma.

Von 12:30 bis 16:30 Uhr sind alle Interessierten auf den Markt eingeladen. Dort können sie sich in verschiedenen Sportarten ausprobieren. Zudem wird Musik und Tanz geboten. Unter anderem treten der Chor der Waldschule Grimma und die Tanzgruppe der Brücke-Schule Wurzen auf. Auch eine Ausstellung zum 15-jährigen Jubiläum des Begleitausschusses für Demokratie und eine Führung durch die örtliche Bücherei werden angeboten. Informationsstände und ein Stück Kuchen runden den Nachmittag ab.

Ganz wichtig an jenem Tag und darüber hinaus: mehr Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung! Das soll auch über Sprach- und Ländergrenzen hinaus funktionieren. So wird auch eine Gruppe israelischer Jugendlicher, die für einen Austausch vor Ort sind, an dem Fest teilnehmen. Organisiert wird das Sport- und Kulturfest vom Inklusionsnetzwerk des Landkreises Leipzig und Special Olympics, der Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung, Lernschwäche und Mehrfachbehinderung.

Die gemeinsame Arbeit ist aus dem Special-Olympics-Projekt „Lokal Inklusiv Verein(tes) Engagement“ (LIVE) entstanden. Der Landkreis macht hier als eine von bundesweit 30 Kommunen mit. Zielsetzung: Mehr Mitsprache für Menschen mit Behinderung im Sport. Unter anderem hat Special Olympics dafür vor Ort elf Menschen mit Behinderung zu Teilhabe-Beraterinnen und Teilhabe-Beratern ausgebildet. Viele von ihnen werden am 12. Mai dabei sein – und laden zum Miteinander und zum Kennenlernen bei Spiel und Sport ein.