Angriff auf Polizeibeamte in Oschatz

0
1377
Symbolbild
Symbolbild

Oschatz. Mittwochabend fiel Polizeibeamten des Polizeireviers Oschatz im Rahmen ihrer Streife ein Fahrradfahrer (43, deutsch)  in der Bahnhofstraße auf, der ohne Licht fuhr. Als der Radfahrer einer Kontrolle unterzogen werden sollte, flüchtete er.

Beim Versuch, in ein Grundstück einzubiegen, stieß der Flüchtige gegen ein Tor und kollidierte anschließend mit dem Streifenwagen, der dadurch beschädigt wurde. Der 43-Jährige wollte abermals flüchten, konnte aber durch die Beamten ergriffen werden.

Daraufhin kamen laut Polizeiangaben zwei weitere Personen (37 und 42, beide männlich, deutsch) aus einem dortigen Mehrfamilienhaus hinzu und griffen, gemeinsam mit dem Radfahrer, die Polizeibeamten an. Es musste demnach körperliche Gewalt und Pfefferspray eingesetzt werden, um die Angriffe der Beteiligten abzuwehren. Beide Polizisten wurden leicht verletzt. Die beiden Männer, die später hinzukamen, flüchteten sich daraufhin in ihre Wohnung. Bei dem Fahrradfahrer wurde ein Drogentest durchgeführt, der positiv auf Amphetamine und Cannabis reagierte.

Eine Bereitschaftsstaatsanwältin ordnete die Durchsuchung der Wohnung der Angreifer an, welche daraufhin durchgeführt wurde. Kräfte der Bereitschaftspolizei und ein Drogenspürhund unterstützten die Maßnahmen. Es konnten demzufolge verschiedene Betäubungsmittel sichergestellt werden.