Großeinsatz in Neichen

0
5339
Fotos: Feuerwehr

Trebsen/Neichen. Dienstagnachmittag wurden die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Trebsen, sowie der stellv. Kreisbrandmeister und die Feuerwehr Nerchau in den Trebsener Ortsteil Neichen alarmiert.

In einem Landwirtschaftsbetrieb war ein Strohhäcksler vermutlich durch einen technischen Defekt in Brand geraten. Wie der stellv. Kreisbrandmeister Steffen Kunze bestätigte, hatte der Häcksler bereits brennendes Stroh in die Lagerhalle geblasen, was die Einsatzdauer erheblich verlängerte.

Während der Brand an der Maschine schnell gelöscht werden konnte, musste der Heuhaufen aufwendig auseinander gezogen werden um Glutnester aufzufinden und abzulöschen. Dadurch verlängerte sich der Einsatz bis in die Abendstunden. Der Landwirt und seine Mitarbeiter unterstützten die Löscharbeiten.

Im Laufe der Nacht zum Mittwoch wurden die Feuerwehren aus Trebsen, Altenhain und Neichen erneut zur Einsatzstelle gerufen, da Glutnester erneut aufflammten. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden.