Kein ruhiger Jahreswechsel in Grimma

0
8470
Auch im Grimmaer Wallgraben kam es zum Brandeinsatz Foto: Sören Müller

Grimma. Der Jahreswechsel war zumindest für die Feuerwehrkameraden alles andere als ruhig.

Am Silvesternachmittag rückten die Kameraden aus Kaditzsch und Döben aufgrund des stürmischen Wetters jeweils zu umgestürzten Bäumen aus.

Foto: privat

Kurz vor 21 Uhr wurden dann auch die Grimmaer Feuerwehrkameraden an die Schläuche gerufen. Bis in die frühen Morgenstunden wurden mindestens acht Einsatzstellen abgearbeitet.

Darunter ein Balkonbrand in Grimma West mit einer leicht verletzten Person und hauptsächlich mehrerer Kleinbrände wie Mülltonnen oder Buschwerk. Auch noch brennende Überreste von Feuerwerk mussten abgelöscht werden. Die Kameraden aus Kössern, Zschoppach und Großbothen waren ebenfalls zu Kleinbränden im Einsatz. Näheres folgt.

Anzeige