Weitere Versammlung in Grimma für Dienstag angemeldet

0
3768
Archivbild

Grimma. „Energie statt Ideologie“ heißt das Motto einer Demonstration am Dienstag, 18. Oktober auf dem Grimmaer Markt. Es gibt eine weitere angemeldete Versammlung. Außerdem wird ein weiterer prominenter Redner erwartet.

Oberbürgermeister Berger, Landrat Graichen und viele Bürgermeisterinnen und Bürgermeister unterstützen den Demonstrationsaufruf von Dachdeckermeister Johannes Heine der auch als Fraktionschef der Freien Wähler im Stadtrat sitzt, am 18. Oktober 2022 ab 19 Uhr, auf dem Grimmaer Markt unter dem Motto „Energie statt Ideologie“. Man habe sich bewusst für den Dienstag entschieden „um sich von den sogenannten „Montagsspaziergängen“ der rechtsextremen Freie Sachsen abzugrenzen.“, so Heine damals gegenüber der LVZ.

Wie die Versammlungsbehörde des Landkreis Leipzig am Montag bestätigte, hat nun auch die durch den Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestufte Kleinstpartei Freie Sachsen eine Versammlung angemeldet. Dessen Anhänger waren erst vergangenen Donnerstag erneut vor das Privathaus von Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping gezogen um einen nicht angemeldeten Protest durchzuführen und damit erneut die moralische „Rote Linie“ zu überschreiten. Entsprechende Anzeigen aufgrund Verstoß gegen das Versammlungsgesetz hat die Polizei noch vor Ort aufgenommen. Mit dem Motto „Aktuelle Energiepolitik“ beginnt die Protestveranstaltung am Dienstag bereits um 17 Uhr vor dem Standesamt . Erwartet werden demzufolge etwa 10 bis 20 Personen. Ob das Aktionsbündnis „Leipzig nimmt Platz“ nun auch nach Grimma kommt ist trotz etwaiger Gerüchte in sozialen Netzwerken indes noch unklar. Bislang liegen der Versammlungsbehörde nur die zwei Anmeldungen vor.

Anzeige

Auf der Veranstaltung von Johannes Heine wird am Dienstag zudem neben zahlreichen Rednern aus der Lokalpolitik nun auch Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) als Redner erwartet.

Aufgrund der angemeldeten Versammlungen ist am Dienstag, dem 18. Oktober, ab 18.30 Uhr mit Verkehrseinschränkungen in der Hohnstädter Straße und um den Markt zu rechnen. Es wird seitens der Stadtverwaltung empfohlen, auf dem Volkshausplatz zu parken.

Anzeige

Weitere Nachrichten