1776: Belagerung durch Viehseuche

0
633
Foto: pixabay

Hohnstädt. Im Jahre 1776 wurde Hohnstädt in einen Belagerungszustand versetzt.

- Anzeige -

Grund dafür war aber kein  Krieg oder Streit sondern eine Viehseuche die im Ort ausgebrochen war. Um die Ausbreitung zu verhindern riegelten die Grimmaer Bürger die Ortschaft zur Außenwelt hin ab und stellten Wachposten auf. Weder Mensch noch Tier durfte den Ort verlassen.  Am 28. Juni 1776  rückten dann die ersten zehn Bürger aus Grimma und sechs Soldaten zur Bewachung des Ortes aus. Tag wie Nacht wurden die Zufahrtswege bewacht. Auch berittene Patrouillen wurden in der Nacht eingesetzt um mögliche Ausbruchversuche der Belagerten zu unterbinden.

Die Belagerung dauerte bis zum 15. August und hatte ihren Zweck erfüllt. Die Seuche breitete sich nicht weiter aus und konnte mit der Maßnahme bekämpft werden. Wie die Hohnstädter auf die „Belagerung“ reagierten ist heute nicht mehr überliefert

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Trashtag Challenge: Grimma ruft zum jugendgerechten „Subbotnik“ auf

Grimma. Zum russischen Wort „Subbotnik“ kommt dieses Jahr ein Anglizismus dazu und jeder sollte mitmachen!"Die Politiker aller Parteien überbieten sich derzeit in ihrer Begeisterung für den „Future Friday“, also umgangssprachlich der Aktion Schulschwänzen für...

Stadtwandler organisieren dritten Ostereiermarkt

Wurzen. Am Wochenende vor Ostern findet der dritte Wurzener Ostermarkt statt.Dieser wird organisiert vom Wurzener Verschönerungsverein –„Die Stadtwandler“- in Zusammenarbeit mit dem Brauchtums- und Traditionspflegeverein Wurzen und dem KulturBetrieb der Stadt.Eingeladen wird für Samstag,...

Gleiserneuerung zwischen Naunhof und Grimma

Grimma/Naunhof. Die DB Bahnbau Gruppe GmbH, Obl Knappenrode, wurde von der DB Netz AG mit der Gleiserneuerung und Weichenerneuerung zwischen Naunhof und Grimma beauftragt.Die Bauarbeiten seien zur Aufrechterhaltung der Betriebssicherheit und weiteren Verfügbarkeit im...

Schuppenbrand in Döben

Döben. Gegen 10 Uhr wurden die Feuerwehren aus Döben und Grimma alarmiertGrund dafür war ein in Brand geratener Schuppen am Dorfplatz der beim Eintreffen der Kameraden im unteren Bereich bereits im Vollbrand stand. Im...

Grimma setzt auf Wasserstoff

Grimma. In der Stadtratsitzung am Donnerstag wurde ein wichtiger Schritt zur Umsetzung einer Vision in die Tat umgesetzt.Im Zuge der Stadtratsitzung wurde von fünf Partnern ein sogenanntes Memorandum of Understanding unterzeichnet. So soll in...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here