1776: Belagerung durch Viehseuche

0
617
Foto: pixabay

Hohnstädt. Im Jahre 1776 wurde Hohnstädt in einen Belagerungszustand versetzt.

- Anzeige -

Grund dafür war aber kein  Krieg oder Streit sondern eine Viehseuche die im Ort ausgebrochen war. Um die Ausbreitung zu verhindern riegelten die Grimmaer Bürger die Ortschaft zur Außenwelt hin ab und stellten Wachposten auf. Weder Mensch noch Tier durfte den Ort verlassen.  Am 28. Juni 1776  rückten dann die ersten zehn Bürger aus Grimma und sechs Soldaten zur Bewachung des Ortes aus. Tag wie Nacht wurden die Zufahrtswege bewacht. Auch berittene Patrouillen wurden in der Nacht eingesetzt um mögliche Ausbruchversuche der Belagerten zu unterbinden.

Die Belagerung dauerte bis zum 15. August und hatte ihren Zweck erfüllt. Die Seuche breitete sich nicht weiter aus und konnte mit der Maßnahme bekämpft werden. Wie die Hohnstädter auf die „Belagerung“ reagierten ist heute nicht mehr überliefert

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Gegen Hochwasser wappnen! Kompetenzzentrum Hochwassereigenvorsorge Sachsen informiert über Möglichkeiten

Leipzig. In Leipzig informiert seit heute (19. November 2018) das „Kompetenzzentrum Hochwassereigenvorsorge Sachsen“ über Möglichkeiten, mit denen Bauherren und Hausbesitzer Vorsorge gegen Überschwemmungen treffen können.Umweltminister Thomas Schmidt eröffnete die Ausstellung am Vormittag gemeinsam mit...

Weihnachtsbaum in Grimma aufgestellt

Grimma. Montagmorgen wurde der diesjährige Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz aufgestellt.Die ca. zwölf Meter hohe Blaufichte kommt in diesem Jahr aus Großbothen und wird bis zum Beginn des Weihnachtsmarktes am 30. November geschmückt werden. Der...

Panzerkolonnen auf A14 unterwegs

Mutzschen. Am Samstag erreichten uns mehrere Meldungen über Panzerkolonnen auf der BAB 14, welche sich in Richtung Leipzig bewegten. Doch wo wollen die eigentlich hin?Im Allgemeinen gibt es derzeit Truppenbewegungen und Marschkolonnen der US...

Leiche im Albrechtshainer See entdeckt

Albrechtshain/Beucha. Im Albrechtshainer See wurde am Sonntag eine leblose Person gefunden.Spaziergänger hatten in den Mittagsstunden auf dem See einen weiblichen leblosen Körper entdeckt und die Polizei informiert. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Beucha und...

S49 in Otterwisch: Dominoeffekt

Otterwisch. Freitagmittag gegen 13 Uhr kam es in der Ortslage Otterwisch zu einem Unfall.Ein Hyundai wollte von der S49, zwischen dem Ortsausgang Otterwisch und Pomßen, nach links in Richtung Rohrbach abbiegen und musste verkehrsbedingt...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here