Neuer Stadtbusverkehr in Bad Lausick – „Lausi“ in Fahrt

0
463
Symbolbild/pixabay

Bad Lausick. Mit dem Start des Stadtbusverkehrs in Bad Lausick, Linie BL-A,  am 15. Dezember 2019 wird ein weiterer Meilenstein im Projekt „Muldental in Fahrt“ umgesetzt.

Hierzu haben die Projektpartner Landkreis Leipzig, Regionalbus Leipzig GmbH, Mitteldeutscher Verkehrsverbund und die Stadt Bad Lausick in den zurückliegenden Monaten intensiv zusammengearbeitet, um ein homogenes und kundenorientiertes Verkehrsangebot für die traditionsreiche Kurstadt umzusetzen. Ziele des neuen Angebotes sind die Verbesserung der städtischen Mobilität und der Gebietserschließung, die Erhöhung des Fahrgastaufkommens im ÖPNV sowie die Steigerung der Attraktivität der Stadt für ihre Bewohner und Gäste.

Bereits im Dezember 2016 wurde in der Region zwischen Bad Lausick, Brandis, Grimma und Colditz begonnen, den Busverkehr grundlegend neu zu strukturieren. Wichtige Schritte waren die Einführung der Linie 689 zwischen Brandis und Gerichshain, die Neugestaltung des regionalen Busliniennetzes und die Überarbeitung des Stadtbusverkehrs in Grimma. Mit der Buslinie 689 erhielt Brandis einen Anschluss zur S-Bahn in Stadtbusqualität. Der neue Stadtbusverkehr in Grimma wurde im April dieses Jahres in Betrieb genommen und erfreut sich einer hohen Akzeptanz. Nun ergänzt der Stadtbusverkehr in Bad Lausick das neue Mobilitätsangebot. Die Stadt Colditz wird demnächst folgen. Der Busverkehr zwischen den Kommunen ist auf die Stadtbusverkehre abgestimmt, sodass vielfältige Anschlussmöglichkeiten zwischen den Buslinien bestehen.

Anzeige

Die Wirtschaftlichkeit und Akzeptanz des Angebotes wird durch die Regionalbus Leipzig GmbH ständig geprüft und dieses bedarfsgerecht weiterentwickelt. Dazu gehört auch die Bildung der Stadtverkehrstarifzone in Bad Lausick mit den entsprechenden Tarifmodellen für die Stadtverkehre. Die Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Modellprojekt „Muldental in Fahrt“ werden in die Nahverkehrskonzepte des Landkreises einfließen und sollen Grundlage für künftige Verkehrsplanungen sein. Sie sind zudem beispielgebend für Verkehrskonzepte in weiteren ländlichen Räumen des Freistaates Sachsen.

Das Bad Lausicker Verkehrskonzept sieht den Einsatz von kleinen Niederflurbussen mit kostenfreiem WLAN auf der Stadtbuslinie BL-A vor, die in einem einprägsamen Takt das Stadtgebiet bedienen und eine interessante Alternative zum eigenen PKW darstellen.“, betont Andreas Kultscher, Geschäftsführer von Regionalbus Leipzig. Für eine fahrgastfreundliche Flächenerschließung wurden zudem neue Haltestellen aufgebaut und in den Linienbetrieb der „BL-A“ eingebunden. Die Betriebsaufnahme des Stadtbusverkehrs erfolgt am 15. Dezember zeitgleich mit dem Start einer ganz besonderen Aktion: Das neue Stadtbus-Angebot kann bis Ende Januar 2020 an allen Wochenenden und Feiertagen kostenfrei ausprobiert werden! Im Zusammenhang mit der Bewerbung des Angebotes wurde der Stadtbus am 07. Dezember auf den liebevollen Namen „Lausi“ getauft.

Die Einführung von Stadtbusangeboten hat für den Landkreis Leipzig mit Blick auf die Lebensqualität in den Städten und die wirtschaftliche Entwicklung der Kommunen eine hohe Priorität und ist auch vor dem Hintergrund der aktuellen Klimadiskussion richtungsweisend.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here