Mann durchwühlt Transporter – Festnahme!

0
1093
Symbolbild

Leipzig. Eine 26-jährige Frau und ihr 33-jähriger Begleiter fuhren mit einem Transporter bis zur Katharinenstraße und parkten das Fahrzeug am Straßenrand.

Beide begaben sich auf den Weihnachtsmarkt und holten von einem Stand leere Kartons ab. Diese brachten sie zum Fahrzeug, verstauten diese und brachten volle Kartons wieder zum Stand zurück. Die 26-Jährige öffnete mit der Fernbedienung den Transporter, um dann wieder Kartons einzuladen.

Hierbei bemerkte sie einen Mann auf dem Fahrersitz des Transporters. Sie begab sich zum vorderen Teil des Transporters. Der Mann saß auf dem Fahrersitz und durchwühlte alles. Er war erschrocken, als er die Frau sah und flüchtete aus der Fahrerkabine. Die 26-Jährige verfolgte den Mann und rief ihm lautstark hinterher. Er rannte in Richtung Bildermuseum. Ein Polizist (26), der privat auf dem Weihnachtsmarkt unterwegs war, erkannte blitzschnell die Situation und verfolgte den Flüchtenden.

Anzeige

In der Reichsstraße konnte er den Mann stellen und gab sich als Polizeibeamter zu erkennen. Sie liefen zurück zum Tatort. Mittlerweile wurde die Polizei gerufen, die auch eintraf. Nach den ersten Ermittlungen vor Ort wurde aber nichts aus der Fahrerkabine entwendet. Der Mann wurde durchsucht. Bei ihm fanden sie in einer zugriffsbereiten Plastikhülle eine Schere in der Jackentasche. Gültige Dokumente hatte der Mann nicht bei sich. Eine Überprüfung seiner mündlichen Angaben und bei den entsprechenden Behörden ergab, dass sich der Mann unerlaubt in Deutschland aufhält. Seine Identität konnte in der Dienstelle im Anschluss geklärt werden. Es handelte sich um einen 34-Jährigen aus Nordafrika. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde der 34-Jährige vorläufig festgenommen. Die weiteren Ermittlungen dazu dauern noch an.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here