Open Air 2022 „Grimma bewegt sich“ Grimmas größtes Sportfest

0
1217
Archivbild/Sören Müller

Grimma. Die Grimmaer Vereine, allen voran der Gymnastikverein Grimma, die Stadt Grimma und weitere über zwanzig Partner laden am Sonntag, 10. Juli, zum Sport- Open-Air „Grimma bewegt sich“ ein.

Um 9.30 Uhr wird das Sportfest auf dem Klosterhof an der Mulde eröffnet. Bis 13 Uhr kann man sich an maximal vier Stationen ausprobieren. Auf 27 Schaustätten am Mulde- Ufer, an und auf dem Fluss, im Wald, in der Altstadt, im Stadion und in Nerchau sind über zwanzig Sportarten vertreten. Die Palette reicht vom Kleinkindtanz bis zum Seniorenfitness, von Stand Up Paddling bis Nordic Walking, von Volleyball bis Blindenfußball. Jede kleine Freifläche wird zum Sportreiben genutzt.

Ob Yoga für Kinder oder für Erwachsene an beiden Ufern der Hängebrücke, Hip-Hop in der Sporthalle des Gymnasiums, Boxen im Stadion, Seniorenfitness am Steinbaum: „Das Angebot ist breit gefächert und auch für Gelegenheitssportler, sogar für Sportmuffel geeignet“, so Organisatorin Dr. Gudrun Paul. Auf der Steinbrücke starten die Radausflüge, die Laufgemeinschaft lädt am Hängebrückenhäuschen zum Schnupperlauf und die Ruderer legen zum Proberudern an der Anlegestelle am Stadtwald ab. “Der Tag ist vor allem zum Ausprobieren da und spiegelt die Dichte der vielfältigen sportlichen Angebote in Grimma wider“, sagt Sportamtsleiterin Jana Kutscher.

Anzeige

So kann man sich auch in exotischen Sportarten ausprobieren wie Qi Gong, Zumba oder Floorball. Auch koordinierende Aktivitäten sind im Angebot, darunter Barfuß-Parcours, Rückentraining, Gesundheitszirkel oder Muskel- und Gelenktraining. Menschen mit Behinderungen sind eingeladen, sich bei den unterschiedlichsten Bewegungsangeboten einfach mal auszuprobieren. „Neue Bewegungserfahrungen sammeln, spannende Herausforderungen testen, Bewegungsvielfalt genießen, Spaß und Freude im Team erleben“, das sind unsere Ziele so Gudrun Paul.

Anzeige

Weitere Nachrichten