Brandserie von Parthenstein – Tatverdächtige ermittelt!

0
6451
Unter Anderem brannten immer wieder Strohballen Fotos: Sören Müller

Parthenstein. Immer wieder kam es in Parthenstein zu Bränden. Polizei und Staatsanwaltschaft informieren über den Ermittlungserfolg.

Im Rahmen mehrerer Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Leipzig und der Polizeidirektion Leipzig wegen des Verdachts der Brandstiftungen, der gefährlichen Eingriffe in den Straßenverkehr und anderen Delikten wurden am 17. Mai 2022 durch die Kriminalaußenstelle Grimma der Kriminalpolizei Leipzig mit Unterstützung des Polizeireviers Grimma richterlich erlassene Durchsuchungsbeschlüsse umgesetzt.

Die Ermittlungen bezüglich einer im Oktober 2020 begonnenen Straftatenserie im Bereich Grethen, Großsteinberg, Klinga und Pomßen, u.a. ein Brand eines Wochenendhauses am 3. Januar 2022 im Pomßen sowie ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr durch vorsätzliches Verursachen einer ca. 7 Kilometer langen Ölspur zwischen Grimma und Großsteinberg am See richten sich gegen vier Tatverdächtige (18, 19, 22 und 23, alle männlich und deutsch).

Anzeige
Brand eines Wochenendhauses in Parthenstein

Im Rahmen der Durchsuchungen konnte umfangreiches Beweismaterial sichergestellt werden, welches nunmehr aufbereitet und ausgewertet werde. Drei der vier Tatverdächtigen sind laut Polizei und Staatsanwaltschaft Mitglieder von zwei Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Parthenstein. Die umfangreichen Ermittlungen dauern weiterhin an.

 

 

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten