Immer auf der Höhe

Bundesweiter Tag des Schwimmmeisters am 22. Mai / Sebastian Schulze arbeitet für Veolia als Fachangestellter für Bäderbetriebe im Waldbad Colditz

0
4865
Foto: Veolia
Colditz. „Mit Baywatch“, stellt Sebastian Schulze gleich zu Beginn des Gespräches klar, „ist unsere Arbeit überhaupt nicht zu vergleichen.

Wir haben keinen Strand und keine Action. Bei uns kann man sich einfach gut entspannen.“  Bei uns – das ist im Waldbad Colditz. Hier arbeitet der 36-Jährige für die Veolia-Bädergesellschaft als Fachangestellter für Bäderbetriebe, „aber die meisten sagen Bademeister zu mir“. Obwohl er gar keinen Meistertitel hat. Doch das ändere nichts an seinen Aufgaben, die vielseitig und umfangreich seien – mit und ohne Titel.  Am 22. Mai ist bundesweit der Tag des Schwimmmeisters. Ein Anlass, um zu zeigen, dass der Beruf eben nichts mit der amerikanischen Fernsehserie zu tun hat – und zugleich will man für eine Ausbildung in dem Bereich werben.

Sebastian Schulze ist mit dem nassen Element groß geworden, war als Kind in verschiedenen Schwimmvereinen der Region aktiv, ist zu Wettkämpfen gefahren. Als 14-Jähriger ging er dann zur Wasserwacht, wo er vieles über Erste Hilfe und das Retten von Menschen aus brenzligen Situationen im Wasser gelernt hat. Diese Erfahrung helfe ihm heute bei seiner Arbeit am Beckenrand. Wobei der Badegast oft einen falschen Eindruck bekomme: „Unsere Aufgabe ist es, den gesamten Badebetrieb am Laufen zu halten. Dazu gehört die Wasseraufbereitung genauso wie die Grünpflege und am Ende des Tages die Kassenabrechnung“, schildert Sebastian Schulze.

Anzeige

Am 25. Mai, einen Tag vor Christi Himmelfahrt, beginnt die Saison im Waldbad Colditz. Dann bei hoffentlich schönem Wetter. An den Wassertemperaturen sollte der Saisonstart gewiss nicht scheitern: Mit Hilfe einer Solaranlage kann das Wasser um bis zu drei Grad erwärmt werden – und seine Gäste, weiß der „Bademeister“, lieben es angenehm warm, wenn sie ins Becken steigen.  Sebastian Schulze freut sich auf den Sommer im Waldbad Colditz, obwohl – und so ehrlich ist er – das eine „körperlich und mental sehr anstrengende Zeit“ bis Ende August sei. Ein „Bademeister“, betont der Veolia-Mitarbeiter, müsse „immer auf der Höhe sein“, damit die Gäste einen entspannten Aufenthalt erleben können. Und daran sei allen gelegen: der Stadt als Eigentümerin und dem gesamten Team um Sebastian Schulze, das sich um den reibungslosen Betrieb kümmert.
Weitere Informationen zum Waldbad Colditz: service.veolia.de/waldbad-colditz

Anzeige

Weitere Nachrichten