Dorf der Steine – eine geologische Zeitreise zu den Steinbrüchen in Beucha und Umgebung

0
1082
Foto: Geopark Porphyrland/Steinreich in Sachsen

Beucha. Auf der Wanderung zu den Steinbrüchen in und um Beucha kann man eine imposante und malerische, aber gleichzeitig von Menschenhand stark veränderte Landschaft erleben. Diese hatte auch schon lange vor dem Menschen als Teil des Nordwest-Sächsischen Vulkanitkomplexes eine bewegte geologische Vergangenheit.

Die alten Vulkankuppen, die Steinbrüche der Region, eine kleine katholische Kapelle in Beucha und der Beuchaer Granitporphyr erzählen uns ganz unterschiedliche Geschichten. Aus welchen geologischen Zeiten stammen die Gesteine im Untergrund? Seit wann wurden die Steine abgebaut und warum hat man gerade diesen Werkstein aus Beucha im Völkerschlachtdenkmal verarbeitet? Welche wirtschaftlichen und geotouristischen Potenziale haben die heutigen Steinbrüche?

Anzeige

Freuen Sie sich auf eine spannende kulturhistorische und geologische Entdeckungstour und erfahren Sie mehr über die sich ständig wandelnde Kulturlandschaft in Beucha.
Um Anmeldung unter info@geopark-porphyrland.de oder 03437 707361 wird gebeten.

Entgelt: 5,- €
Wann: 17. September 2017, Uhrzeit ab 13:30 Uhr (ca. 3-3,5 Stunden Wanderung mit Stopps / 7-8 km)
Wo: Treffpunkt Bahnhof Beucha
Wohin: Steinbrüche in und um Beucha
Veranstalter: Geopark Porphyrland / GeoWerkstatt Leipzig e.V.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here