Ein neues Zuhause für Bienen und Vögel

Grimmaer Waldschüler bauten im Werkunterricht Wildbienenhaus und Nistkästen

0
1081
Foto: Veolia

Grimma. Zwitschern und summen wird es im kommenden Jahr gewiss kräftig in der Grimmaer Friedensstraße 14a.

Mädchen und Jungen der Waldschule Grimma haben im Werkunterricht etliche Stunden investiert, um Wildbienen und Vögeln ein hübsches Zuhause zu bauen. Drei von ihnen überreichten ihre tollen Bauwerke gemeinsam mit ihren Lehrern und Betreuern jetzt Kerstin Härtel, Niederlassungsleiterin der Veolia Wasser Deutschland GmbH. Die bunten Nistkästen und das große Wildbienenhaus sollen auf dem Gelände der Veolia-Niederlassung und des Versorgungsverbandes Grimma-Geithain ein geeignetes Plätzchen finden.

Das Material für die Nistplätze hatte Veolia spendiert, die kreative und praktische Arbeit lag allein bei den gesitig behinderten Schülern. „Als Umweltdienstleister“, so Kerstin Härtel, „sind wir für Projekte, die Biodiversität fördern,  immer offen und freuen uns sehr, wenn Kinder, sich auf ihre Weise mit Artenschutz auseinandersetzen. Das haben die Waldschüler in den vergangenen Wochen intensiv getan, auf ganz praktische Weise. Ein tolles Projekt.“

Anzeige

Insbesondere Wildbienen seien heutzutage immer mehr gefährdet und finden oftmals immer weniger geeignete Nistplätze, weil Flächen zunehmend versiegelt werden. Das Wildbienenhotel soll ihnen ein neues Zuhause geben und dazu beitragen, dass sich die Bienen in Grimma bestens fortpflanzen und wohlfühlen können.

Anzeige

Weitere Nachrichten