Weihnachtsexpress rollt wieder durch Grimma

0
7730
Archiv/Fotos: Sören Müller

Grimma. Der bereits vom letzten Jahr bekannte Weihnachtsexpress rollt wieder durch Grimma.

Am Sonntag, dem 12. Dezember, bilden demnach verschiedene Fahrzeuge von Feuerwehr bis Traktor eine weihnachtliche Kolonne, um in Grimma auch ohne Weihnachtsmarkt für eine festliche Stimmung zu sorgen, teilte die Stadtverwaltung mit.

Los geht es 16.00 Uhr in der Bonhoeffer Straße. Die folgenden vier Stunden rollt der Konvoi demnach 80 Kilometer durch das Gemeindegebiet. Die Strecke sei nicht exakt die gleiche wie im vergangenen Jahr.

Anzeige

Über die August-Bebel-Straße geht es über die Straße des Friedens in Richtung Wurzener Straße. Mit einer Runde durch die Beiersdorfer Straße führt die Strecke zum Markt und über die Leipziger Straße auf den Wallgraben weiter nach Grimma-Süd. Gegen 17.00 Uhr folgen Waldbardau und über die Großbardauer Hauptstraße Großbardau. Weiter geht es nach Großbothen, Kössern, Förstgen, Schkortitz, Kaditzsch und Neunitz in Richtung Grechwitz, Bröhsen, Zeunitz, Leipnitz.

Von Dürrweitzschen führt die Strecke circa 18.00 Uhr Richtung Zschoppacher Feuerwehr und Grundschule und über die Ragewitzer Straße wieder Richtung Dürrweitzschen, nach Ragewitz und Pöhsig. Nach einem Abstecher nach Haubitz geht es von Pöhsig über Deditz und Schmorditz nach Nerchau auf den Gänsemarkt und gegen 19.00 Uhr über die Alte Fabrikstraße und Schützenstraße in Richtung Würschwitz. Weiter zieht der Weihnachtsexpress über Thümmlitz, Cannewitz, Denkwitz, Gornewitz, Fremdiswalde und Roda nach Mutzschen durch die Mutzschener Bahnhofstraße, die Dr.-Robert-Koch-Straße über den Marktplatz zurück zur Mutzschener Bahnhofstraße, wo die weihnachtliche Kolonne an der Hausnummer 69a gegen 20.00 Uhr endet.

Im vergangenen Jahr kam es an den Straßen zu dichtem Gedränge da sich viele Menschen nicht an Abstände gehalten hatten, daher bittet die Stadtverwaltung friedlich und mit ausreichend Abstand auf die Einhaltung der geltenden Corona-Regelungen zu achten.

Anzeige

Anzeige

Weitere Nachrichten