Zeugenaufruf – Rücksichtsloser Fahrer

0
7757
Archivbild/Sören Müller

Kleinpösna. Unglaublich dreist hat sich heute morgen ein Autofahrer auf der A14 bei Leipzig verhalten. Die Polizei sucht Zeugen um den Fahrer zu schnappen!

Heute Morgen bildete sich auf der Autobahn 14 in Höhe der Anschlussstelle Kleinpösna ein Stau aufgrund eines Verkehrsunfalles. Während sich der Verkehr aufstaute fuhr der unbekannte Fahrer eines silbergrauen Pkw VW auf dem Standstreifen an anderen Verkehrsteilnehmern vorbei und scherte unmittelbar vor einem Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen ein.

„Dort bremste der VW bis zum Stillstand ab und der bislang unbekannte Fahrer stieg aus. Er beleidigte den Fahrzeugführer des zuvor überholten Sattelzuges. Anschließend stieg er wieder in sein Fahrzeug und fuhr mit hoher Geschwindigkeit durch die Rettungsgasse. Unmittelbar an der Unfallstelle fuhr er über den Einfädelungsstreifen weiter in Richtung Dresden.“, informiert die Polizei.

Anzeige

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Nötigung aufgenommen und bittet zur Aufklärung des Falls um Mithilfe.

• Wer hat die Fahrweise des silbergrauen Pkw VW beobachtet und kann Angaben zu dessen Fahrweise machen?
• Wurde jemand beim Befahren des Standstreifens bzw. der Durchfahren der Rettungsgasse gefährdet?
• Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug, insbesondere zu den angebrachten Kennzeichen und dem Fahrer machen?

Zeugen werden gebeten, sich an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 – 2851 (tagsüber) sonst 255 – 2910, zu wenden. (fr)

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten