Feuerwehren nach Unwettern in Sachsen im Dauerstress

0
1330
In Niedergoseln bei Mügeln war die Ortsdurchfahrt überschwemmt worden. Foto: Sören Müller

Sachsen. Am Donnerstag mussten wieder etliche Feuerwehren die Schäden von Unwettern beseitigen.

In Mittelsachsenund dem Erzgebirge hatte hauptsächlich der Starkregen am Donnerstag für Behinderungen gesorgt. Der Deutsche Wetterdienst hatte vor lokalen Gewittern mit starkem Regen, Hagel und Sturm gewarnt die zum Teil unwetterartig ausfielen. Zwischen Oschatz und Döbeln hatte es beispielsweise unzählige Wasserschäden gegeben weil Wassermassen von den Feldern in Ortschaften liefen und Diese überfluteten.

Auch in Oschatz waren etliche EInsätze zu bewältigen Foto: privat

Auch im Erzgebirgskreis mussten die Feuerwehrkameraden nach dem Starkregen ausrücken. Betroffen waren hier laut Mitteldeutschen Rundfunk vor allem die Regionen Zwönitz und Lauter-Bernsbach.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten