Motorrad durch Zaun

0
3094

Trebsen/Altenhain. Ein 75-jähriger Grundstückseigentümer meldete sich bei der Polizei und teilte mit, dass ein unbekannter Motorradfahrer in seinen Zaun hineingefahren und anschließend geflüchtet war.

Das Motorrad ließ er, den Angaben der Polizei nach, am Unfallort zurück und versuchte, dieses noch auf dem Grundstück zu verstecken. Es handelte sich dabei um eine rote Honda CBR 600. Ein Kennzeichen befand sich nicht am Motorrad.

Anzeige

Am Motorrad fanden die Beamten Blut, so dass sie davon ausgingen, dass sich der Fahrer verletzt haben muss. Anhand der Fahrgestell-Nummer konnte der Halter identifiziert werden und wurde aufgesucht. Der 28-Jährige bestritt die Unfallflucht. Verletzungen wies er an der Hand auf. Noch Stunden nach dem Unfall stand der 28-Jährige unter Alkoholeinfluss. Er hatte 1,70 Promille. Über den Bereitschaftsrichter wurde die Anordnung zur Blutentnahme und einer DNA angeordnet und durchgeführt. Die Fahrerlaubnis wurde ihm Anfang des Jahres entzogen. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: PM PD Leipzig

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here