Wochenmarkt soll wieder attraktiver werden

0
2318
Foto: pixabay

Wochenmarkt in Grimma unter Leitung der Deutschen Marktgilde eG

Am Donnerstag erfolgte offiziell die Übernahme des Grimmaer Wochenmarktes durch die Deutsche Marktgilde eG. „Das große Ziel der Marktgilde bestehe darin, in Grimma ein attraktives, ausgewogenes Angebot, vor allem im Frischebereich, bereitzuhalten, um damit die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Marktes zu erhalten bzw. weiter auszubauen.“, teilte die Stadtverwaltung mit.

Anzeige

In Grimma wird es demnach auch weiterhin zwei wöchentliche Märkte, dienstags und donnerstags jeweils von 8.00 bis 13.00 Uhr, auf dem Marktplatz vor dem Rathaus geben.  Die Zusammenarbeit mit den bisherigen Händlern würde fortgesetzt und neue interessierte Händler sieien jederzeit willkommen, sofern sie ins Sortiment passen.

Die Deutsche Marktgilde organisiert seit mehr als 30 Jahren Wochenmärkte und veranstaltet zurzeit an über 120 Standorten bundesweit ca. 250 Markttage wöchentlich. Wochenmärkte sind eine echte Bereicherung für Kommunen. Sie beleben die Innenstädte und sichern die Nahversorgung. Aufgrund des gut ausgebauten Netzwerkes und einer umfangreichen Datenbank kann die Deutsche Marktgilde i.d.R. für ein attraktives und vollständiges Angebot auf dem Markt sorgen. Ein Marktleiter oder eine Marktleiterin, der/die die Gegebenheiten vor Ort kennt, ist am Markttag Ansprechpartner für Marktkunden und Händler und kümmert sich um Ordnung und Sicherheit auf dem Markt.

Im harten Wettbewerb des Einzelhandels kämpfen Wochenmärkte zunehmend mit Problemen: Supermärkte und Discounter setzen z.B. immer stärker auf Frische, Bio und Regionalität. Viele Händler können da wirtschaftlich nicht mehr mithalten und geben ihre Geschäfte auf. Auch aus Altersgründen hören viele Markthändler auf, sie finden keine Nachfolger für ihre Geschäfte, die oft einen hohen persönlichen Einsatz, z.B. lange Arbeitszeiten erfordern. Aufgrund zahlreicher Erfahrungen mit solchen Situationen geht die Deutsche Marktgilde davon aus, dass solche Tendenzen in Grimma gestoppt und die Märkte wieder attraktiver gemacht werden können.

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here