Grimma legt bei den Erstklässlern zu

0
1243
Archivbild/Foto: Stadt Grimma

Grimma. Grimma legt bei den Erstklässlern zu

In den sieben kommunalen Grundschulen Bücherwurm in Grimma-West, Wilhelm-Ostwald in Grimma-Süd, Hohnstädt, Nerchau, Großbothen, Mutzschen und Zschoppach beginnt für 254 Erstklässler ein neuer Lebensabschnitt. „ Im Vergleich zum Vorjahr schulen wir zwanzig Kinder mehr ein“, bestätigt Schulamtsleiterin Jana Kutscher.

Die Schulen in Grimma bereiten sich vor. Der Schulbetrieb findet unter Pandemiebedingungen statt. Die Schulleitungen empfehlen, dass ein ausreichender Abstand zwischen Personen auf dem Schulgelände soweit als möglich eingehalten wird. Auch schulische Veranstaltungen finden unter Einhaltung der allgemeinen Hygienebestimmungen statt. So stehen gleich ab der zweiten Schulwoche das sichere und angemessene Verhalten im Schulbus und auf dem Schulweg auf dem Stundenplan der Schulanfänger. Gemeinsam mit der Regionalbus Leipzig GmbH werden die Erstklässler auf das Thema sichere Schulbeförderung im Rahmen des verkehrspädagogischen Konzepts „Busschule“ vorbereitet.

Anzeige

In der Busschule werden insbesondere das umsichtige und vorausschauende Handeln auf dem Weg zur Haltestelle, geordnetes Ein- und Aussteigen, Verhalten im Bus während der Fahrt, Freihalten der Türen, Abstellen der Ranzen, Bedeutung der Hinweisschilder im Bus erklärt. Dieses zusätzliche Angebot hat sich die letzten Jahre bewährt für einen guten Start der Schulanfänger“, so Amtsleiterin Jana Kutscher. Die Busschule wird schon seit mehreren Jahren für alle Grundschulen durch die Stadt Grimma organisiert.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here