Feuerwehren mussten brennenden Holzstapel löschen

0
1181
Fotos: Sören Müller

Nerchau. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Nerchau, Fremdiswalde und Cannewitz mussten am Samstag einen Holzstapel löschen.

Als die Kameraden vor Ort in der Eisenbahnstraße eintrafen, sah eigentlich alles nach einem größeren Lagerfeuer aus, nur fühlte sich für dieses Feuer offenbar keiner verantwortlich.

Schlimmer noch, das Feuer griff bereits auf in unmittelbarer Nähe abgelagerte Betonplatten mit Teerbeschichtung über. Das erklärte immerhin den schwarzen Rauch, der kilometerweit zu sehen war. Die Kameraden löschten den Brand schlussendlich ab. Die Polizei muss nun die Brandursache bzw. einen möglichen Verantwortlichen ermitteln.