Grimma Kompakt

0
2670

Oberschule Böhlen platzt aus allen Nähten/Bürgersprechstunde und Ortschaftsrat Großbothen/Zschoppacher Ortschaftsrat tagt/Staffelstab übergeben: Heimatverein Nerchau wählte neuen Vorstand/Schachturnier in der Grundschule

Positives Anmeldeverhalten in der Oberschule Böhlen setzt sich fort – wahrscheinlich Schuljahr 2015/16 sogar mit drei Klassen

Anzeige

Grimma/Böhlen. Das positive Anmeldeverhalten des letzten Jahres setzt sich in der Oberschule Böhlen fort. Für das Schuljahr 2015/16 gibt es insgesamt 65 Anmeldungen. „Deshalb gehen wir davon aus, dass wir sogar im nächsten Schuljahr mit drei Klassen in Böhlen starten werden.“ so der Oberbürgermeister Matthias Berger. Die Anmeldezahlen im letzten und in diesem Jahr bestätigen die hohe Akzeptanz der Oberschule Böhlen. „Wir sehen uns als Verwaltung und Stadtrat in unserer Entscheidung, den Oberschulstandort Böhlen durch einen Neubau für die nächsten Jahrzehnte weiter zu entwickeln, bestätigt.“ so Oberbürgermeister Berger weiter. Bürgersprechstunde und Ortschaftsrat Großbothen

Großbothen. Am Montag, 16. März, tritt der Ortschaftsrat Großbothen zusammen. Die öffentliche Sitzung beginnt 19.30 Uhr im Bürgerbüro Großbothen in der Colditzer Landstraße 1. Einwohner aus Großbothen, Kleinbothen und Schaddel sind bereits im Vorfeld von 18.30 bis 19.30 Uhr eingeladen, um mit Ortsvorsteher Manfred Herms ins Gespräch zu kommen.

Zschoppacher Ortschaftsrat tagt

Anzeige

Zschoppach. Der Ortschaftsrat Zschpoppach tagt am Dienstag, 17. März. Die Öffentliche Sitzung beginnt um 19.30 Uhr in der Feuerwehr Zschoppach. Die Vorbereitungen der 750-Jahrfeier und die Vorbereitungen zum „Mailenlauf“ sind ebenso Thema, wie eine Information zu einer Petition.

Staffelstab übergeben: Heimatverein Nerchau wählte neuen Vorstand

Nerchau. Der Heimatverein Nerchau e.V. hat am 09. Februar einen neuen Vorstand gewählt. Rosemarie Haus, Gründungsmitglied und Vorsitzende des Vereins seit 2002, stellte sich für das Amt des Vorsitzenden nicht wieder der Kandidatur. Nach zwölf Jahren rückte die ehemalige stellvertretende Vorsitzende Elke Weniger nach. In ihrer Zeit als Vorsitzende des Heimatvereins setzte sie gemeinsam mit dem Vorstand und den aktiven Mitgliedern alles daran, die heimatkundliche Sammlung für die Nachwelt zu erhalten und weiter zu vervollständigen. Unter ihrer Leitung ist es dem Verein letztendlich auch gelungen, die in den 1980er Jahren nach Grimma verbrachte Sammlung der Begründer der ehemaligen Heimatstube Nerchau, Herr Erich Richter und Herr Walter Koch, wieder aus dem Kreismuseum Grimma zurück nach Nerchau zu holen. Mit ständig neuen Ideen motivierte sie immer wieder die Mitglieder, das Vereinsleben aktiv mitzugestalten, neue Mitglieder zu gewinnen und das Erbe der Gründer für die Nachwelt zu erhalten. Dafür opferte sie unzählige Stunden ihrer Freizeit. „Im Namen aller Mitglieder an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön liebe Rosemarie. Der neue Vorstand versichert, alles zu tun, um den Verein weiter zu stärken, das bisher Erreichte weiter auszubauen und ebenso aktiv die kulturellen Aktivitäten im Ortsteil entsprechend der Möglichkeiten zu unterstützen und vordergründig die heimatkundliche Sammlung pflegen, sie für die Nachkommen zu erhalten“, sagte Elke Weniger.

Schachturnier in der Grundschule

Bild1Grimma. In der Grundschule Hohnstädt fand ein Sichtungsturnier für Mädchen und Jungen der Schacharbeitsgemeinschaften der Grimmaer Grundschulen und Kindergärten statt. Mit insgesamt 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmern fand der Wettkampf eine gute Resonanz. „Für die überwiegende Anzahl der Kinder war es das erste erlebbare Schachturnier. Alle Mädchen und Jungen waren mit großer Begeisterung dabei und es wurde das erlernte schachliche Können in vielen Partien sichtbar“, sagte Roland Bloi vom Organisationsteam der Schachabteilung des Sportvereins 1919 Grimma.

Foto: Nach fünf gespielten Wettkampfpartien ging Anton Stascheit von der Grundschule Hohnstädt (mitte) mit 4,5 Punkten als Sieger hervor. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Nico Wohllebe von der Grundschule Hohnstädt (links) und der Nerchauer Grundschüler Maximilian Schippan (rechts).

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here