Verfolgung im Grimmaer Stadtgebiet

0
2334
Symbolbild

Grimma. Während ihrer Streifentätigkeit fiel der Besatzung eines Funkstreifenwagens am Mittwochmorgen ein Fahrer eines Audi A6 in der Straße des Friedens auf, der seinen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte.

Die Polizeibeamten entschlossen sich daraufhin zur  Verkehrskontrolle. Der Audi-Fahrer bemerkte dies, ignorierte das Haltegebot und gab plötzlich Gas. Er fuhr mit erhöhter Geschwindigkeit quer durch das Grimmaer Stadtgebiet. Dabei überfuhr er rote Ampeln, fuhr in den Gegenverkehr, überschritt mehrmals die zulässige Höchstgeschwindigkeit und gefährdete zahlreiche Verkehrsteilnehmer.

Sowohl das Fahrzeug als auch der Fahrer (45, deutsch) konnten schließlich gestellt werden. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen vor Ort wurde bekannt, dass der 45-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verbotenen Kraftfahrzeugrennen verantworten

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here