Nach Brand in der Colditzer Straße: Kripo ermittelt wegen Brandstiftung

0
1684
Ende August rückten erst Rettungskräfte an. Foto: Sören Müller

Grimma. Wegen Brandstiftung ermittelt die Polizei aufgrund eines Brandes, welcher Dienstagmorgen, an einem Mehrfamilienhaus in der Colditzter Straße ausgebrochen war. (Wir hatten berichtet)

Ein unbekannter Zündler hatte eine vor dem Haus stehende Sitzgruppe und eine Holzkiste angezündet, wodurch diese lichterloh zu brennen begannen und die Flammen auf das
Haus überzugreifen drohten.

Hinzugerufene Polizisten konnten die Flammen eindämmen und anschließend mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grimma den Brand endgültig löschen und so größeren Schaden verhindern. Dennoch war die Fassade in Mitleidenschaft gezogen worden. In der Summe ist der Schaden demnach mit ca. 4.000 Euro zu beziffern, teilte die Polizei mit.  Glücklicherweise erlitt keiner der Bewohner größere gesundheitliche Probleme, gleichwohl das Feuer und der daraufhin entstandene Rauch großes Gefahrenpotential barg. Eine sofortige Evakuierung in der Nacht war erfolgt. Jetzt ermittelt die Leipziger Kripo wegen Brandstiftung.

Anzeige
Fotos: Sören Müller
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here