Großbothen feiert seinen 725. Geburtstag und das so richtig!

0
4646

Großbothen lädt zur großen Geburtstagsparty. Grimmas drittgrößter Ortsteil feiert vom 13. bis 21. August 725 Jahre nach der ersten urkundlichen Erwähnung.

Zeugnisse belegen, dass die Siedlungsgeschichte Großbothens schon viel älter ist. Der aus dem slawischen herzuleitende Ortsname „Batin“ mit der Bedeutung „Ort eines Bata“ tauchte zum ersten Mal im Jahr 1181 auf. Zu dieser Zeit saß im heutigen Kleinbothen ein deutsches Herrengeschlecht, das der Namensgeber war. 110 Jahre später wird die Zweigsiedlung, das heutige Großbothen, als Patin Theutunica (Deutsch Bothen) benannt. Die Großbothener haben eine abwechslungsreiche Festwoche zusammengestellt und binden die Ortsteile Schaddel und Kleinbothen ein. Ob Kindergarten, Hort, Sportverein, Kaninchenzüchter, Kirchgemeinde, Heimatverein, Ortschaftsrat, das Muldentalbad oder der Wilhelm Ostwald Park – alle finden sich im Programm wieder. Das große Festwochenende steigt vom 19. bis 21 August. Die Veranstaltungen an diesen Tagen konzentrieren sich rund um den Sportplatz. Ein Festzelt steht in unmittelbarer Nähe am Sportlercasino. In den Fenstern des Wohn- und Geschäftshauses im Zentrum des Ortes werden während der Festwoche Fotos zur Geschichte der drei Dörfer Großbothen, Kleinbothen und Schaddel gezeigt.

Programmübersicht zur Festwoche der 725-Jahrfeier Großbothen

Anzeige

Sonnabend, 13. August

14.00 bis 1.00 Uhr: Schaddelfest mit buntem Sport- und Bastelprogramm, Helga Hahnemann-Double, DJ Oetzi, Tanz der „dreisten Drei“, Lampionumzug und Lagerfeuer

Sonntag, 14. August

Anzeige

10.00 bis 16.00 Uhr: Schaddelfest „Alles muss raus (Getränke und Essen) – für 1 Euro“

Montag, 15. August

19.00 Uhr: Buchvorstellung – Bildband über Großbothen, Pfarrscheune

Mittwoch, 17. August

18.00 bis 20.15 Uhr: Historischer Abend in der Kirche Großbothen mit Geschichten rund um den Kirchturm und Erinnerungen an bedeutende Persönlichkeiten des Ortes; gemütlicher Abendausklang mit Imbiss auf dem Pfarrhof. Musikalische Umrahmung: Spieler der Musikschule Fröhlich und Posaunenchor der Kirchengemeinde

Donnerstag, 18. August

16.00 Uhr: Schwimm- und Sprungwettkämpfe für Kinder und Familien, Muldentalbad Kleinbothen

Freitag, 19. August

17.00 Uhr: Eröffnung des Festwochenendes mit dem Heimatverein Großbothen im Festzelt am Sportcasino, Stepp- und Miniplaybackshow der Hortkinder •

18.00 Uhr: Begrüßung durch den Ortschaftsrat Großbothen

18.15 Uhr: Festrede Dr. Gerhard Gey, Landrat a.D. •

19.00 Uhr: Ehrung verdienter Bürger

19.30 Uhr: Festrede Oberbürgermeister Matthias Berger, musikalischer Rahmen mit der Musikschule Fröhlich

20.00 Uhr: Auftritt der Chorvereinigung Thümmlitzwald e.V.

21.00 Uhr: Disco „Non Stop“

21.30 Uhr: „Die Perlen des Orients“

Auf dem Sportplatz:

18.00 Uhr: Altherrenturnier FSV Grün-Weiß Großbothen

18.00 bis 24.00 Uhr: Beachvolleyballturnier

Sonnabend, 20. August

10.00 Uhr: F-Jugend Fußballspiel auf dem Sportplatz

10.00 Uhr: Kaninchenausstellung auf dem Festgelände rund um das Sportlercasino – Kinder können ihre Kaninchen mitbringen!

13.00 Uhr: C-Jugend Fußballspiel auf dem Sportplatz

13.00 Uhr: Bunter Nachmittag, Kinderreiten „Saugut“, Kegelwettkämpfe, Seifenblasenshow, Kinderspielzeug und Sandhaufen für die Kleinsten, Hüpfburg, Vögel im Ort, Knobeln, Tombola, Löscheinsatz mit historischer Technik, Stand der Kirchengemeinde und Freien Kirche Großbothen, Stand des Kleingartenvereins, Zuckerwattestand

14.00 bis 17.00 Uhr: „Kindergarten zum Anfassen“ – Tag der offenen Tür in der Kindertagestätte „Spatzennest“ am Rotsteg

14.00 Uhr: Kaffee und Kuchen

14.00 bis 16.00 Uhr: Happy Juniorband

14.30 bis 15.00 Uhr: Historische Modenschau der Kindergartenkinder

14.30 Uhr: Fußballspiel FSV Großbothen – AWO-Werkstatt Grimma, Sportplatz

16.00 Uhr: Fußballspiel „Ehemalige“ gegen Traditionsmannschaft des 1.FC Magdeburg, Sportplatz

20.00 Uhr: Auszeichnung verdienstvoller Vereinsmitglieder durch den Sächsischen Fußballverband

20.00 Uhr: Livemusik mit den „Romjaks“ (Eintritt 5 Euro), Wissenstoto „Alle sind gefragt, wer weiß es?“, Tanzeinlage der „Dauerprober“

Sonntag, 21. August

10.00 Uhr: „Wo mein Zuhause ist…“ Gemeinsamer Festgottesdienst der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde und der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde Großbothen

11.00 bis 13.00 Uhr: Frühschoppen mit der Schalmeienkapelle

14.00 Uhr: Museumsführung im Wilhelm Ostwald Park

Freitag, 26. August

19.00 Uhr: Filmvorführung „Strand- und Sportfeste von 1977 bis 1984″, Sportcasino Großbothen

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here