Tarifänderungen und neue Produkte im MDV-Gebiet

Symbolbild/pixabay

Grimma. Zum 1. August 2019 werden die Fahrpreise im MDV erneut angepasst und in diesem Zusammenhang auch die Produktpalette verändert.

Damit werde auf die Veränderung der Bedingungen für die Erstellung von Verkehrsleistungen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) reagiert: Zum einen sei eine positive Entwicklung der Fahrgastzahlen festzustellen. Weiterhin rücke die Erschließung von Wohn- und Gewerbegebieten mit ÖPNV immer mehr in den Fokus bei der Beurteilung von Lebensqualität und der Qualität von Standorten bzw. der Region.

Anzeige

Zum anderen bewege sich die Verkehrsunternehmen in einem permanenten Spannungsfeld zwischen dem notwendigen Angebotsausbau und dessen Finanzierung – auch mit Blick auf die Kostensteigerungen im operativen Geschäft. Auch der zunehmende Bedarf an Fachkräften im Fahrdienst und im Service, an zusätzlichen Fahrzeugen und dem Ausbau und die ökologische Fortentwicklung der ÖPNV-Infrastruktur beeinflusse die Kostenentwicklung und müsse anteilig durch Einnahmen aus den Ticketverkäufen finanziert werden. Diese Entwicklung betreffe – wie alle Verkehrsunternehmen im Mitteldeutschen Verkehrsverbund – auch die Regionalbus Leipzig GmbH, teilte das Unternehmen mit.

Im Bediengebiet der Regionalbus Leipzig gehen die Kostensteigerungen aber auch mit deutlichen Verbesserungen im Verkehrsangebot und im Produktportfolio einher. So wurden in den vergangenen zwei Jahren weite Teile des Busnetzes im Landkreis Leipzig gänzlich neu organisiert, um den Fahrgästen auch in den Abendstunden, an Wochenenden und an Feiertagen ein attraktives Mobilitätsangebot bereit zu stellen.

Passend zum neuen Stadtverkehrsangebot in Grimma werden ab dem 1. August neue und günstige Tarife in der Stadt angeboten. Damit verbessere sich die Qualität des Mobilitätsangebotes innerhalb der Stadt für die Einwohner deutlich. Mit der Tarifanpassung wird auch das neue ABO-Produkt „ABO Aktiv“ für den Stadtverkehr in Grimma angeboten. Dieses Abo ist ein persönliches, nicht übertragbares Abonnement für Personen ab 65 Jahren und gilt exklusiv für den Stadtverkehr Grimma. Im Preis von 19,90 Euro im Monat sind Mitnahmemöglichkeiten, wie die Mitnahme von bis zu drei Kindern (6 bis 14 Jahre) und einem Hund, enthalten. Gleiches gilt dann ab Dezember für die Städte Bad Lausick und Brandis. Für die Zukunft besteht die Option zur weiteren Ausdehnung in anderen Städten im Verbundgebiet. Die 24-Stunden-Karte für eine Person wird ab dem 1. August 20 Cent günstiger. Das ABO Light, das ABO Basis und das ABO Premium werden jeweils um mindestens fünf Euro preislich gesenkt. Damit wird es für die potentiellen Fahrgäste in Grimma besonders attraktiv, den neuen Stadtverkehr zu nutzen.

Für die Auszubildenden im Freistaat Sachsen ist das neue AzubiTicket Sachsen attraktiv. Es ermöglicht den Auszubildenden, für einen monatlichen ABO-Preis von 48 Euro den gesamten Nahverkehr in einem sächsischen Verbundgebiet zu nutzen. Damit sparen viele Nutzer mehr als 50 Prozent ihrer bisherigen Aufwendungen. Für zusätzliche 5 Euro kann ein weiteres Verbundgebiet in Sachsen hinzu gebucht werden. Das Angebot gilt allerdings nur für Auszubildende, die ihre Berufsausbildung an einer sächsischen Berufsschule absolvieren. Somit soll es jungen Menschen mit geringem Verdienst ermöglicht werden, zu einem günstigen Preis zwischen Wohnort, Ausbildungsbetrieb und Berufsschule zu pendeln.

Das ebenfalls neue SchülerFreizeitTicket können ab dem neuen Schuljahr alle Schüler im MDV-Gebiet zum Jahrespreis von 120 Euro erwerben, um ihre Freizeitmobilität kostengünstig zu gestalten. Das Ticket gilt an Schultagen ab 14 Uhr, an Wochenenden und in den Ferien ganztägig.

Über diese und weitere Veränderungen im MDV-Tarif können sich die Kunden auf der Homepage der Regionalbus Leipzig, www.regionalbusleipzig.de, in den Geschäftsstellen des Unternehmens und in den neuen Tarifunterlagen des MDV umfassend informieren.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here