Riesenbärenklau: Giftpflanze am Muldeufer

0
5508
Archivbild

Grimma. Am westlichen Muldeufer bei Nimbschen, wächst der Riesenbärenklau, teilte die Stadtverwaltung mit. Die gefährliche Pflanze kann bis zu fünf Meter hoch werden.

Bei Menschen und Säugetieren verursacht schon eine einzige Berührung extreme gesundheitliche Probleme aus. Insbesondere der Saft enthält phototoxisch wirkende Furanocumarine. Bei Berührung der Pflanze in Verbindung mit Tageslicht kann er beim Menschen zu schmerzhaften Quaddeln und schwer heilenden Verbrennungserscheinungen führen. Es wird deshalb empfohlen, beim Umgang mit der Pflanze vollständige Schutzkleidung zu tragen, zu der auch ein Gesichtsschutz gehört.

- Anzeige -

Die Hautreaktion ist nach ca. 20-24 Stunden oder erst nach Tagen feststellbar. Atemnot beziehungsweise eine akute Bronchitis sind möglich, da die Pflanze an heißen Tagen die phototoxische Substanz auch an die Umgebung abgibt. Das Gesundheitsamt des Landkreises Leipzig empfiehlt nach Kontakt mit der Pflanze einen Aufenthalt im Schatten bzw. intensives Sonnenlicht (UV-Einstrahlung) für ca. zwei Tage zu meiden. In der Folgezeit sollte die Haut durch Sonnencremes mit UV-Schutzwirkung geschützt werden. Eine Reinigung der betroffenen Kontaktstellen der Haut mit Wasser und Seife sollten erfolgen.  Bei schweren Hautbefunden wird das Aufsuchen eines Arztes empfohlen.

Es ist zu beachten, dass bei der Beseitigung der Pflanze der Pflanzensaft durch die Kleidung dringen kann. Ziel der Bekämpfung des Riesenbärenklaus sollte die Verhinderung der Samenbildung sein bzw. der Ausbreitung des Samens sein, da sonst eine Bekämpfung nicht mehr erfolgreich ist. Dazu sollte mit der entsprechenden Schutzmaßnahmen die Pflanzenteile abgeschnitten werden und in verschlossenen Müllsäcken über den Hausmüll entsorgt werden. Am besten ist es, einzelnstehende Pflanzen bereits im Frühjahr etwa 10 – 15 cm im Boden mitsamt der Wurzel abzustechen.  Der Riesenbärenklau stammt ursprünglich aus dem Kaukasus und wurde Anfang des 19. Jh. als Zierpflanze nach Europa gebracht.
Update: DIe Stadtverwaltung hatte den Fundort zwischenzeitlich aktualisiert.

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Aktuelle Straßensperrungen im Landkreis 16.09.2019

Landkreis Leipzig. Aktuelle Straßensperrungen.Region Böhlen/Espenhain/Zwenkau/Markkleeberg - Markkleeberg, Friedrich-Ebert-Straße zw. Energiestraße und Friedrich-Ebert-Straße 56 sowie teilweise Parkstraße bis Einmündung Im Lumbsch (bis 11.10.2019 ) Vollsperrung, Austausch Mischwasserkanal und Trinkwasserleitung -  K 7960 außerorts + innerorts, Ab Schkeitbar...

Grimmaer Stadtrat tagt

Grimma. Am Donnerstag, den 19. September, findet 17.00 Uhr die nächste Stadtratsitzung im Rathaussaal, Markt 27, statt.Zu Beginn besteht die Möglichkeit für Bürger Anfragen zu stellen. Anschließend wird die Verpflichtung eines Stadtrates nachgeholt, der...

Zweite Demonstration von Fridays for Future in Grimma geplant

Grimma. Zum globalen Klimastreik von Fridays for Future am 20.09. werden auch wieder Grimmaer Schüler demonstrieren."Mit mehr als 2000 anderen Ortsgruppen weltweit werden am kommenden Freitag alle eingeladen nach dem Motto „AllefürsKlima“ demonstrieren zu...

Mopedfahrer bei Unfall mit PKW lebensbedrohlich verletzt

Lossatal. Sonntagnachmittag kam es auf der Verbindungsstraße zwischen Zschorna und Kühnitzsch.Ein PKW war dort aus bislang unbekannten Gründen mit einem Moped kollidiert. Rettungskräfte eilten zur Unfallstelle , auch ein Rettungshubschrauber. Der Mopedfahrer wurde aufgrund...

Bärenstarker Aufsteiger entführt zwei Punkte aus Grimma

Grimma. Das hatten sich die 260 Zuschauer in der Muldentalhalle zum Saisonauftakt sicher anders vorgestellt. Nicht der favorisierte VV Grimma verließ nach dramatischen 120 Minuten das Parket als Sieger, sondern der Aufsteiger und Zweiliganeuling...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here