Bahnunterführung soll saniert werden, es gibt allerdings einen Haken

0
3306
Archivbild/Sören Müller

Grimma. Die geplante Sanierung der Bahnunterführung in Grimma West steht auf der Agenda des Verwaltungsausschuss.

Jeder Grimmer kennt den „Tunnel“ in Grimma West. Also der einspurige Tunnel der bei Starkniederschlägen häufig unter Wasser steht. Die Deutsche Bahn AG beabsichtigt den Ersatzneubau der Eisenbahnüberführung Husarenstraße durchzuführen. Auf der Grundlage der Planungsvereinbarung zwischen der DB AG und der Stadt Grimma ist eine Straßenplanung, die durch die Stadt Grimma beauftragt werden muss, notwendig.

Anzeige

Entsprechend des langen Planungsvorlaufes für die Gesamtmaßnahme ist eine Beauftragung der Ingenieurleistung für die Straßenplanung kurzfristig zu realisieren.„, informiert die Stadtverwaltung auf Anfrage. Der Haken an der Sache: Bevor der erste Bagger rollt vergehen wohl noch locker sechs Jahre. Geplanter Baustart: 2025!

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here