2. Lions Kino-Abend am 04.03.2015 im Kino Grimma

0
3190

Grimma. Bereits zum 2. Mal will der Lions Club am 04.03.2015 um 20 Uhr im Kino einen Film zeigen und zwar kostenlos. Allerdings ist das Ganze natürlich einem guten Zweck gewidmet. Dazu haben wir mit Johannes Heine gesprochen.

Welcher Film soll gezeigt werden?

„Wir zeigen den Film „Unser täglich Brot“. Es geht um Massentierhaltung und Großfeldwirtschaft. Unsere Gesundheit hängt zum großen Teil auch davon ab wie wir uns ernähren und wie unsere Nahrungsmittel hergestellt werden. Vieles weiß man gar nicht, da ist es gut mal zu sehen, wie und was alles passiert bevor z.B. das Schnitzel auf unserem Teller liegt.“

Anzeige

Natürlich ist aus der letzten Veranstaltung bekannt, dass man nicht nur Film schauen, sondern auch ins Gespräch kommen will. Mit welchen Gesprächspartnern dürfen die Besucher rechnen?

„Wir haben folgende Gesprächspartner eingeladen, welche alle auf ihren Gebieten reichlich Erfahrungen mitbringen:
Dr. Klaus Karnahl ist Bio Erzeuger aus Grottewitz, Uwe Becherer ist Bioland Berater und in ganz Deutschland unterwegs,
Raphaela Heine ist Heilpraktikerin und Ernährungsberaterin, Ronny Kaufmann hat den Bio-Laden am Leipziger Platz, er wird dafür sorgen, dass Bio-Produkte verkostet werden können.“

Welches Projekt möchten die Lions diesmal gerne unterstützen?

Anzeige

„Sammeln werden wir für das Projekt „Gesundes Frühstück“.
Raphaela Heine geht in Kindergärten und Grundschulen, stellt ein gesundes Frühstück mit den Kindern zusammen und beim Essen sprechen sie über gesunde Ernährung. Eine Veranstaltung kostet 100 Euro und ist für Schulen und Kindergärten schwer zu finanzieren.“

Die erste Veranstaltung dieser Art war wann und was wurde dato unterstützt?

„Unser erster Kinotag war im September vorigen Jahres mit dem Thema Nepal Med. Wir hatte Dr. Arne Drews zu Gast der über das Projekt berichten konnte. Das Kino war voll und an dem Abend kamen 1400 Euro zusammen, die wir für das Projekt Nepal Med spenden konnten. Nochmals vielen Dank! Das Kino in Grimma war auch wieder von der Flut geschädigt und so wollen wir mit unseren Veranstaltungen einerseits das Kino unterstützen und bekannt machen und andererseits Themen besetzen, die sonst nicht unbedingt der Kassenschlager sind, aber hoch aktuell und interessant sind zu wissen.“

Der Eintritt ist frei, man freut sich aber über Spenden welche das Projekt unterstützen.

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here