Winterferien zum Mitmachen – Entdeckertage Artenschutz erleben

0
68
1 Bedrohte Arten im Blick - Entdeckertage Artenschutz im Zoo Leipzig © Zoo Leipzig

Leipzig. Die sächsischen Winterferien sind in vollem Gang. Noch bis zum 3. März können  Zoobesucher und Ferienkinder täglich ein abwechslungsreiches Programm im Leipziger Zoo erleben.

In der Tropenerlebniswelt Gondwanaland lockt neben verschiedenen Ratespielen zu Kotarten und Futtermitteln auch ein Treffen mit Achatschnecken und Tausendfüßlern kleine und große Entdecker ins Abenteuer. In der Mitmach-Upcycling-Werkstatt entstehen tierische Gefährten zum Mitnehmen und beim Tiergesichterschminken verwandeln die Zoolotsen die Besucher in deren persönliche Lieblingstiere.

- Anzeige -

Entdeckertage Artenschutz und neues Artenschutz-Projekt in Vietnam
Zum Abschluss der Ferien veranstaltet der Zoo Leipzig am 2. und 3. März die Entdeckertage Artenschutz. Passend zum Welt-Artenschutztag dreht sich am Wochenende alles um bedrohte Tierarten. Einen Überblick über die Artenschutzarbeit des Zoos geben die 90 minütigen, geführten Artenschutz-Safaris, die jeweils um 11 und 14 Uhr im Eingangsbereich starten. Zur gleichen Zeit finden – beginnend am Anoagehege – Tierpflegergespräche zu den bedrohten asiatischen Tierarten wie Anoas, Pustelschweinen und Wildpferden statt. Die verschiedenen Menschenaffenarten und deren Nachwuchs stehen bei den Tierpflegergesprächen in Pongoland im Fokus.

Das Hauptzollamt Dresden gibt mit Blick auf die Thematik Tierschmuggel in Gondwanaland Einblick in seine Arbeit. Im Rahmen der Entdeckertage Artenschutz können sich interessierte Zoobesucher u.a. auch über das Endangered Primate Rescue Center (EPRC) in Vietnam informieren, das sich in Trägerschaft des Zoo Leipzig befindet und als eines von vielen Projekten vom Artenschutz-Euro der Zoobesucher profitiert. Zudem hat der Zoo Leipzig zu Beginn des Jahres die Verantwortung für den Schutz der stark vom Aussterben bedrohten Goldkopflanguren auf der Insel Cat Ba in der Halong Bucht, einem Welt-Naturerbe, übernommen und damit Vietnam zu einem Schwerpunkt seiner Artenschutzarbeit gemacht. Der Vertrag mit den lokalen Behörden wurde für fünf Jahre geschlossen und unterstützt den Schutz des Lebensraumes und die Arbeit der Ranger vor Ort.

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Markkleeberg ruft zum Gießen der Bäume auf!

Markkleeberg. Bei der wiederum bevorstehenden Hitze leiden nicht nur Menschen und Tiere. Auch die Natur lechzt nach Wasser.Die andauernd heißen Temperaturen und die daraus resultierende Trockenheit lassen die Bäume leiden. Aus diesem Grund ruft...

Einsatzreicher Sonntag für Markkleeberger Feuerwehrkameraden

Markkleeberg. Der vergangene Sonntag war für die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Markkleeberg ein einsatzreicher Tag. Zu insgesamt vier Einsätzen wurde die Feuerwehr der Großen Kreisstadt alarmiert.Gegen 08.20 Uhr wurde die...

Bachs Goldbergvariationen an der Kreuzbach-Orgel in der Kirche Hohnstädt

Grimma. Am Sonnabend, dem 27. Juli, um 17.00 Uhr, erklingen in der Hohnstädter Kirche Johann Sebastian Bachs Goldbergvariationen.Dabei handelt es sich um ein Thema, die „Aria“, die anschließend in 30 Bearbeitungen variiert wird. Entstanden...

Vier Neue für Grimma

Grimma. So viele Neulinge hat es in der Niederlassung Grimma das Wasserdienstleisters Veolia Wasser Deutschland GmbH noch nie gegeben: Mit vier jungen Leuten startet hier am 1. August das Ausbildungsjahr. Ein Jahr zuvor gibt...

Wasserturmstraße bekommt neue Wasserleitungen

Grimma. Im nördlichen Stadtteil Hohnstädt werden neue Trinkwasserleitungen verlegt.Konkret betrifft es den Abschnitt der Wasserturmstraße zwischen der Hausnummer 15 und 28, teilte die Stadtverwaltung mit. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung des Verkehrs vom 23....
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here