2,2 Promille: „Blauer“ Radfahrer in Brandis

0
900
Symbolbild/pixabay

Brandis. Mittwochabend wurden Polizeibeamte während ihrer Streifentätigkeit auf einen Fahrradfahrer aufmerksam.

Dieser fuhr in Schlängellinien, so dass die Beamten den Verdacht hegten, dass er wohl zu „tief ins Glas“ geguckt hatte. Aufgrund dessen stoppten die Gesetzeshüter den Mann mit dem Damenfahrrad und ihr Verdacht bestätigte sich, da sie sofort Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes (46) wahrnahmen.

- Anzeige -

Aufgrund dessen ließen sie ihn pusten. Der Vortest mit dem Atemalkoholgerät ergab einen Wert von 2,24 Promille. Daraufhin wurde die Blutentnahme angeordnet. Nun hat sich der Radfahrer wegen Trunkenheit im Verkehr zu verantworten.

Noch mehr Nachrichten

Verkehrsunfall in Grimma Süd

Grimma. Samstagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Grimma nach Grimma Süd alarmiert.Grund dafür war ein Verkehrsunfall in der Straße "Am Holzwinkel". Der Fahrer einer Mercedes B-Klasse war auf gerader Strecke plötzlich nach links von der...

Traurige Gewissheit: 58-jährige bei Busunglück in Trebsen ums Leben gekommen

Trebsen. Am 28. Mai kam es auf der B107 zwischen Grimma und Trebsen zu einem schweren Unfall. (Wir hatten berichtet) Aus bislang unbekannter Ursache war in einer Kurve ein Bus mit einem Hyundai kollidiert. Durch...
Foto: pixabay

Straßensanierung zwischen Großbothen und Großbardau

Großbardau/Großbothen. Zwischen Großbardau und Großbothen gibt es kommende Woche eine neue Baustelle.In der Zeit vom 17. bis zum 21. Juni wird laut Stadtverwaltung die Ortsverbindungsstraße zwischen Großbothen und Großbardau aufgrund von Straßensanierungsarbeiten voll gesperrt.

Rauchentwicklung bei Reifen Blümel – Was war da los?

Grimma. Ein Gebäudebrand mit eingeschlossene Personen, das ist ein Szenario welches für die Grimmaer Kameraden zum Glück nicht regelmäßig vorkommt, allerdings ist mit diesem Szenario immer wieder zurechnen.Ein reibungsloser Ablauf im Umgang mit den...

Stromausfall durch Trafobrand

Grimma. Freitagmorgen kam es im Grimmaer Stadtgebiet zu großflächigen Stromausfällen.Grund dafür war wohl ein Brand in einem Trafohaus. Anwohner berichteten, dass es einen lauten Knall gegeben habe und kurz darauf eine leichte Rauchentwicklung sichtbar...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here