Wasserstoffzug macht Halt in Grimma

0
1187
Fotos: Sören Müller

Grimma. Punkt 11:04 Uhr rollte der erste Wasserstoffzug aus Leipzig kommend in Grimma ein.

Der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) organisierte die Testfahrt um für das Projekt zu werben. Entwickelt hat den Zug der französische Bahntechnik-Konzern Alstom. Hintergrund der Aktion ist auch der Kampf der Region an das Leipziger S-Bahnnetz angeschlossen zu werden. Derzeit sei das nicht möglich, da die Strecke Leipzig Grimma nicht elektifiziert ist.

Anzeige

Mit der alternativen Brennstoffzellentechnologie könnte die Vision wahr werden, denn Diese könnten entgegen von Dieselloks auch durch den City Tunnel in Leipzig fahren. Noch aber laufen die Verträge für die Strecke. Erst 2025 könnten die Brennstoffzüge theoretisch regelmäßig fahren. Derzeit betreibt die Mitteldeutsche Regionalbahn die Strecke. Mit der Verbundnetzgas arbeite man bereits in Grimma an einem konkreten Plan Wasserstoff in  zu erzeugen und somit vielleicht irgendwann sogar eine Wasserstofftankstelle anbieten zu können.

 

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here