„Ruhiger“ Jahresausklang im Landkreis, allerdings nicht in jedem Ort

0
2007

Die Silvesternacht ist im Landkreis weitgehend friedlich verlaufen.

Überall knallten gegen Mitternacht wieder Sektkorken und Böller. Vielerorts fanden Silvesterpartys statt, die ausgiebig gefeiert wurden.

- Anzeige -
Die Reste der lautesten Nacht des Jahres waren am nächsten Morgen nicht zu übersehen

Insgesamt waren etwa 20 Feuerwehreinsätze im Landkreis der Kategorie „Silvestereinsätze“ zuzuordnen.  Bereits vor 0 Uhr war die Beuchaer Feuerwehr zu einem brennenden Kleidercontainer gerufen worden. Kurz nach null Uhr waren dann auch die Feuerwehren aus Markkleeberg, Pegau, Markranstädt, Groitzsch, Böhlen und Zwenkau im Einsatz. Die Bornaer Feuerwehr rückte gleich sechs mal in der Silvesternacht aus, meist zu brennenden Containern. Im Muldental blieb es lange ruhig. Gegen 00: 30 Uhr musste dann die Hohnstädter Feuerwehr ausrücken, gegenüber vom eigenen Gerätehaus brannten Kleidercontainer. Auch in Trebsen brannte ein Container wenig später.

- Anzeige -

In Markkleeberg kam es derweil zu einem Garagenbrand. Die Bennewitzer Kameraden rückten gegen drei Uhr nach Altenbach zu einem Schuppenbrand aus.  05:30 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Naunhof, Belgershain und Threna nach Fuchshain zum Schuppenbrand gerufen.

- Anzeige -

Überall konnten die ehrenamtlichen Kameraden die Einsätze zügig abarbeiten. Polizei- und Rettungsdiensteinsätze waren auch in diesem Jahr wieder zahlreich aber „Im Rahmen des Erwarteten„.

Nachtrag: Die LVZ berichtete am Sonntag über einen „Böllerunfall“ in Grimma, bei dem die Polizei ermitteln würde. Ein 18-Jähriger hatte sich demnach an der Hand verletzt. „Die näheren Umstände dazu werden nun von der Polizei ermittelt.„, hieß es im LVZ-Beitrag. Der Polizeidirektion Leipzig ist dieser Fall jedoch nicht bekannt geworden und auch nicht gemeldet worden, teilte Pressesprecher Uwe Voigt auf Anfrage mit. „Nach unseren Recherchen ist der Anruf, diese Information, nur in der Rettungsleitstelle eingegangen. Der 18-Jährige, der sich dabei an der Hand verletzt  hatte wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Informationen liegen uns gegenwärtig nicht vor. Auch nicht der genaue Grad und Schwere der Verletzung.

- Anzeige -

 

 

- Anzeige -

Noch mehr Nachrichten

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht

Grimma. Für die Europa-, Kreis- und Kommunalwahlen sucht die Stadtverwaltung Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für den Wahlsonntag, 26. Mai 2019.Insgesamt sind über 280 Ehrenamtliche nötig, um einen reibungslosen Ablauf in den 28 Wahllokalen und sechs Briefwahllokalen zu...

Grimma blüht auf: Stiefmütterchen läuten den Frühling ein

Grimma. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Grimmaer Bauhofes haben begonnen, die Stadt fit für den Frühling zu machen.Tausende Frühblüher in kräftigem Gelb und Blau-Violett dekorieren 60 öffentliche Anlagen, Parks, Straßenränder, Kreisverkehre und Pflanzkästen der...

Kunert-Elf verteidigt Punktevorsprung

Grimma/Taucha. Was wurde wieder vor diesem Landesligaspiel alles gesagt und geschrieben: "gegen die tun wir uns immer schwer"; "Angstgegner";  "endlich den Bock umstoßen".Alexander Kunert war es vor dem Spiel egal welche Gedanken in irgendwelchen...

Update: VW knallt in Leitplanke

Grimma. Am Sonntagabend krachte es mal wieder auf der Autobahn 14.Zwischen Grimma und Klinga in Richtung Leipzig  kam aus bislang unbekannten Gründen ein VW von der Fahrbahn ab. Er krachte in die Leitplanke und...

Der Neubau der Autobahnbrücke ist von großem Interesse

Grimma. Kaum ein Bauvorhaben lockte so viele Bürgerinnen und Bürger in das Stadthaus, um einen Einblick in die Bauplanungsunterlagen zu erhaschen wie der Ersatzneubau der Autobahnbrücke über die Mulde.„Wir luden die Planer ein, damit...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here