„Hetzjagd“ durch Wurzen

0
6507
Symbolbild/pixabay

Wurzen. In der Silvesternacht kam es in Wurzen zu Jagdszenen zwischen Jugendgruppen.

In der Silvesternacht kam es laut Informationen von TAG24 zu einer größeren Auseinandersetzung zwischen gut zwei Dutzend Jugendlichen die sich offenbar kannten. Die Polizei spreche demnacht von einer „Hetzjagd“. Gegen 1 Uhr wurde der Sachverhalt auf dem Wettinerplatz der Polizei gemeldet. Polizeisprecher Carsten Gürtler sagte auf Anfrage von TAG24: „Mehrere Jugendliche hetzten sich durch Wurzen. Beide Gruppierungen kannten sich offensichtlich.

Ein 20-Jähriger soll  bis zu dessen Wohnhaus gejagt worden sein. Dort suchte er offenbar Schutz.  Mehrere Täter seien daraufhin in das Mehrfamilienhaus in Wurzen eingedrungen und hätten den 20 Jahre alten Mann anschließend verprügelt, so die Polizei. Die Polizei konnte durch sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen acht mutmaßliche Täter in der Nähe des Wohnhauses stellen. Laut Zeugen kam dabei auch Pfefferspray zum Einsatz. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung. HIER GEHTS ZUM UPDATE

Anzeige
Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here