Der Pokalkampf gegen Hamburg als letzter Akt im Jahr 2018

0
72
Foto: MFBC PM/Ralf Kühne/Symbolbild

Grimma. Zum Jahresausklang müssen die Wikingerinnen nochmals ran. In der Muldentalhalle Grimma treffen sie im Pokal-Achtelfinale  am Sonntag auf die Lady Piranhhas aus Hamburg.  Hamburg, das war schon immer mal etwas anders als gegen andere Teams.

Zum Final-4-Halbfinale trafen beide Teams in Hamburg aufeinander und die Piranhhas gingen mit 4:1 als Siegerinnen vom Feld. Der Pokalverteidiger Grimma war sanglos und klanglos ausgeschieden. Mit dem besseren Spielkonzept wurden die MFBC-Damen einfach ausgekontert. Grimma hatte spielerisch das Match im Griff, aber es gelang nur ein Törchen. Sicherlich hätte noch lange weiterspielen können, aber zu mehr Toren auf Grimmaer Seite wäre es sicherlich nicht gekommen. Im Meisterschaftsjahr 2015 konnte Hamburg in der Muldentalhalle einen Vier-Tore-Rückstand im Meisterschaftshalbfinale drehen. Der MFBC musste dann in Hamburg zwei Mal gewinnen, um das Finale zu erreichen. Diese Aufgabe wurde dann souverän erledigt.

- Anzeige -

Aber fast drei Monate später  folgte die Revanche. Hamburg gewann das Finale um die Deutsche Kleinfeldmeisterschaft in Kaufering. Also nun wieder Hamburg, der Dauerrivale in allen Floorball-Lebenslagen. In dieser Saison traf man bereits aufeinander und Grimma setzte sich am Ende in der Floorball-Bundesliga deutlich mit 6:1 durch. Allerdings ging das erste Drittel mit 0:1 an Hamburg. Nun folgte der zweite Akt und Grimma geht natürlich als Favorit in dieses Spiel. Als deutscher Meister und Pokalsieger steht man vor der Aufgabe, sich um diese beide Titel dieser Saison wieder zu bemühen.  Dieser Aufgabe wollen sich die Wikingerinnen stellen. Eine konzentrierte Leistung von der ersten Minute an ist dafür die unbedingte Voraussetzung. Der Trainerstab um  Ralf Kühne kann dabei auf einen breiteren Kader als in den letzten Spielen zurück greifen. Das Grimma für dieses Spiel gerüstet scheint, belegen die beiden Siege in Dümpten und Bonn.

Auch am letzten Sonntag gelangen in der Regionalliga Kleinfeld zwei deutliche Siege, auch wenn beide Torfrauen fehlten und mit Lisa Glaß eine Feldspielerin diese Aufgabe übernahm. Auch wenn der Kader erneut schmal ausfiel, konnten doch Glaß und die anwesenden Spielerinnen die beiden Spiel deutlich bestimmen. Mit einem 8:2 gegen die SG Berlin und einem 21:5 gegen den USV Jena tat man auch einiges für das Torverhältnis. Damit starten die Wikingerinnen in die Woche vor dem Pokalkampf. Die Zuschauer werden am Sonntagnachmittag auf jeden Fall ein spannendes Spiel zu sehen bekommen, denn der Pokal hat bekanntlich eigene Gesetze.

- Anzeige -

Sonntag, 16.12.2018 um 16.00 Uhr
Muldentalhalle Grimma
MFBC Grimma – ETV Lady Piranhhas Hamburg

Noch mehr Nachrichten

Trashtag Challenge: Grimma ruft zum jugendgerechten „Subbotnik“ auf

Grimma. Zum russischen Wort „Subbotnik“ kommt dieses Jahr ein Anglizismus dazu und jeder sollte mitmachen!"Die Politiker aller Parteien überbieten sich derzeit in ihrer Begeisterung für den „Future Friday“, also umgangssprachlich der Aktion Schulschwänzen für...

Stadtwandler organisieren dritten Ostereiermarkt

Wurzen. Am Wochenende vor Ostern findet der dritte Wurzener Ostermarkt statt.Dieser wird organisiert vom Wurzener Verschönerungsverein –„Die Stadtwandler“- in Zusammenarbeit mit dem Brauchtums- und Traditionspflegeverein Wurzen und dem KulturBetrieb der Stadt.Eingeladen wird für Samstag,...

Gleiserneuerung zwischen Naunhof und Grimma

Grimma/Naunhof. Die DB Bahnbau Gruppe GmbH, Obl Knappenrode, wurde von der DB Netz AG mit der Gleiserneuerung und Weichenerneuerung zwischen Naunhof und Grimma beauftragt.Die Bauarbeiten seien zur Aufrechterhaltung der Betriebssicherheit und weiteren Verfügbarkeit im...

Schuppenbrand in Döben

Döben. Gegen 10 Uhr wurden die Feuerwehren aus Döben und Grimma alarmiertGrund dafür war ein in Brand geratener Schuppen am Dorfplatz der beim Eintreffen der Kameraden im unteren Bereich bereits im Vollbrand stand. Im...

Grimma setzt auf Wasserstoff

Grimma. In der Stadtratsitzung am Donnerstag wurde ein wichtiger Schritt zur Umsetzung einer Vision in die Tat umgesetzt.Im Zuge der Stadtratsitzung wurde von fünf Partnern ein sogenanntes Memorandum of Understanding unterzeichnet. So soll in...
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here