Jagdhaus Kössern: „Cellosophy“

0
1186

Kössern. Christoph Schenker kann man in den unterschiedlichsten Besetzungen hören, unter anderem zusammen mit dem Cellisten Sascha Werchau und der Sängerin Lia Roth (cellorazade), mit Sängerin, Pianistin und Songschreiberin June Cocó (cococello), mit dem Pianisten Jens Baermann, dem Geiger Matthias Zeller (Triosphére) und, wohl am bekanntesten, auch mit Anna Maria Scholz (Annamateur). Aber es gibt ihn auch solo. Die Performance besteht aus Stücken seines Soloalbums „Cellosophy“, aus Improvisation und spontanem Groove. Hier kann Schenker seine musikalischen Ideen ausleben, frei von allen banddemokratischen Hemmnissen, wie er selbst sagt. Klangflächen entstehen, Songstrukturen bauen sich auf, verschachtelte Rhythmen berauschen den Zuhörer – dazu braucht er sein Cello, ein paar Effekte und eine Loopstation. Ein Konzertabend, in dem Christoph Schenker das klassische Instrument Cello in seinem Sinne modern definiert: kein Verharren in klischeehaften klassischen, jazzigen, rockigen Spieltechniken, aber doch die zügellose Verwendung sämtlicher Klischees als Baukasten für frische Cellomusik im 21. Jahrhundert, ein Abend voller einzigartiger Song- und Klangerlebnisse- ausschließlich auf einem Cello gespielt und doch wie eine ganze Band klingend. Aufgrund von Bauarbeiten findet dieses Konzert im Rittergut in Kössern statt.

Sonntag, 28.02.16, 17.00 Uhr

Eintritt: 15,00 €

Anzeige

Information & Vorbestellung
Tel: 034384-73931 • Email: jagdhauskoessern@web.de

Quelle. PM Stadt Grimma

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here