Das Internationale Musikantentreffen in Grimma ist ein Festival der Superlative

0
652
Foto: Axel Büchler/flashlight-media

Grimma. Über 1.000 junge Musiker aus der ganzen Welt sind vom 31. August bis 2. September in Grimma zu Gast.

Das internationale Musikantentreffen geht in die 9. Runde und bietet viel Raum zum Feiern, Tanzen und Spaß haben. Bei diesem Treffen von Musikern aus aller Welt gibt es ein Hauptziel: Die Förderung der Verständigung der Länder, Musikgruppen und Musiker untereinander. Es ringen alle Musikgruppen in ihrem jeweiligen Genre um die Gunst des Publikums. Erwartet werden rund 20 Orchester, darunter das Asahino Brass Orchester aus Japan, Panda Bron aus der französischen Partnerstadt, das Jugendblasorchester Solt aus Ungarn, das Blasorchester „FRISCH AUF“ Schattendorf aus Österrreich und die Winterschneise Blaskapelle aus dem brasilianischen Bom Principio sowie erstmalig das Kybartei small Orchestra aus Litauen.

Anzeige

Zu den Höhepunkten des diesjährigen Festes zählen der „Abend der Nationen“ im Festzelt auf dem Volkshausplatz, die große Musikschau im Stadion der Freundschaft mit allen 1.000 Musikern und die Ermittlung der Publikumslieblinge. Mit einem „Brasilianischen Abend“ findet das Festival der Nationen mit Sambaklängen und Tanz am Sonntagabend einen würdigen Abschluss. www.musikantentreffen.com

Anzeige

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here